Mit 45 Sitzplätzen ist das Kino im Drehwerk vermutlich das kleinste öffentliche Kino in NRW. Ausgestattet mit hochwertiger analoger und digitaler Kinotechnik, steht es jedoch den Großen in nichts nach.

Und es hat einiges zu bieten, das kleine Kino in Adendorf: von Arthouse- und Programmkino bis hin zu guten Unterhaltungsfilmen. Aber auch kleine und feine Nischenfilme finden hier ihr Forum, beispielsweise die Dokumentation der Wachtberger Filmemacherin Stephanie Bahr über den wohl erfolgreichsten Kameramann der Geschichte, John A. Alonzo, „The Man Who Shot Chinatown“. Oder „Der Rote Elvis“, die Geschichte des in Denver geborenen Sängers Dean Reed, der in der Zeit des Kalten Krieges nach Ostberlin zog. Um diesen Film zu sehen, kam ein Zuschauer eigens mit dem Taxi (!) aus Köln angereist.

An jedem letzten Dienstagnachmittag im Monat ist FKK – nein, nicht das 🙂 – es steht für Film, Kaffee, Kuchen und findet besonders bei der älteren Generation regen Anklang.

Ein besonderes Schmankerl sind die Kurzfilm-Events und Themenabende mit passender Bewirtung dazu – unvergesslich die Bud-Spencer-Nacht im September mit rustikalem Bohnentopf und Bier!

Für Schulstunden der etwas anderen Art bieten wir Sondervorführungen zu ermäßigten Konditionen an, z.B. zu den Filmen „Die Welle“ und „Der Baader Meinhof Komplex“. Diese Angebote werden von den Schulen der Umgebung gerne genutzt.

Und – das Drehwerk-Kino kann man auch mieten: mit dem eigenen Wunschfilm auf DVD zu einer Geburtstagsfeier oder höchst originellen Anlässen: Weder Kosten noch Mühe scheute der junge Mann aus Düren, der seine Liebste am Jahrestag zu einer Fahrt entführte mit unbekanntem Ziel, sie mit verbundenen Augen ins Drehwerk- Kino führte, um dann mit ihr ganz alleine den Film zu sehen, bei dem sie sich kennenlernten…

Der Stoff auf dem die Träume sind – das ist und bleibt nun einmal die Kinoleinwand.

Oder wie es der Filmkritiker Michael Althen in seiner Hommage ans Kino so passend formuliert: „Kino ist zwar nicht unser Leben, aber doch eine ganz wunderbare Alternative zu dem, was wir für unser Leben halten.“ *

In diesem Sinne – Film ab!

Heute im Kino

HOTEL TRANSSILVANIEN 3 - EIN MONSTER URLAUB

Informationen einblenden

HOTEL TRANSSILVANIEN 3 - EIN MONSTER URLAUB

Die Monster-Familie geht an Bord eines Luxus-Monster-Kreuzfahrtschiffs, damit auch Drak (RICK KAVANIAN) mal im Sommer etwas Urlaub von der Arbeit in seinem Hotel nehmen kann, in dem er sonst allen anderen immer einen schönen Urlaub bereitet. Für das Drac Pack läuft alles wunderbar: Die Monster genießen an Bord sämtlichen Spaß, den die Kreuzfahrt zu bieten hat – von Monster-Volleyball bis hin zu exotischen Ausflügen – und frischen nebenbei ihren fahlen Teint im Mondlicht etwas auf. Doch die Traumreise entwickelt sich zu einem Albtraum, als Mavis (JANINA UHSE) herausfindet, dass sich Drak in die mysteriöse Kapitänin Ericka (ANKE ENGELKE) verliebt hat. Denn die hütet ein gefährliches Geheimnis, das die ganze Monsterheit zerstören könnte.

GENIALE GÖTTIN - DIE GESCHICHTE VON HEDY LAMARR

Informationen einblenden

GENIALE GÖTTIN - DIE GESCHICHTE VON HEDY LAMARR

Der Hollywood-Star Hedy Lamarr (Mädchen im Rampenlicht, Samson und Delilah) galt einst als weltweit schönste Frau und feierte als Filmschauspielerin besonders in den 1940er Jahren große internationale Erfolge. Ihr Dasein als Wissenschaftlerin und ihre Pionierarbeit im Bereich der Mobilfunktechnik war hingegen nie Teil öffentlicher Diskussion. Zu Unrecht als „ein weiteres schönes Gesicht unter vielen“ betitelt, hat Hedys eigentliches Erbe viel mehr Gewicht. Als österreichische Jüdin, die nach Amerika emigrierte, erfand sie ein störungsgesichertes Fernmeldesystem, das zur Niederlage des Dritten Reiches hätte beitragen können. Sie wollte ihr Patent der amerikanischen Marine übergeben, wurde aber abgewiesen - sie solle lieber Küsse gegen Kriegsanleihen verkaufen. Kurz vor ihrem Tod entdeckten Wissenschaftler ihre Erfindung, die als Basis der heutigen Kommunikationstechnik für sichere WiFi-, GPS- und Bluetooth-Verbindungen dient.

GUNDERMANN

Informationen einblenden

GUNDERMANN

KINDESWOHL

Informationen einblenden

KINDESWOHL

Fiona Maye (Emma Thompson) nimmt als Richterin in London ihre Aufgabe sehr ernst. Mit vollem Einsatz lebt sie für ihren Beruf, was einen Preis hat. Ihr Privatleben ist ein Scherbenhaufen, ihre Ehe mit dem amerikanischen Professor Jack (Stanley Tucci) steht vor dem Aus. Mitten in diese persönliche Krise hat die Familienrichterin einen neuen Fall zu verhandeln. Adam (Fionn Whitehead), ein brillanter Junge, weigert sich eine Bluttransfusion anzunehmen, die sein Leben retten wird. Da Adam erst in drei Monaten volljährig wird, ist er vor dem Gesetz noch ein Kind. Doch soll Fiona ihn wirklich zwingen, zu leben?

Sonntag - 23.9.

CANDELARIA - EIN KUBANISCHER SOMMER

Informationen einblenden

CANDELARIA - EIN KUBANISCHER SOMMER

Kuba in den 90ern: Das Land ist geprägt von Armut, Zigarren und Rum. Die 75jährige Candelaria (Verónica Lynn) und ihr ein Jahr älterer Mann Victor Hugo (Alden Knigth) sind nur noch aus Bequemlichkeit zusammen, doch als sie eine Videokamera finden, verändert sich ihr Leben für immer und ihre Liebe entflammt ein zweites Mal.

MAMMA MIA 2: HERE WE GO AGAIN

Informationen einblenden

MAMMA MIA 2: HERE WE GO AGAIN

Sophie (Amanda Seyfried), die in „Mamma Mia“ geheiratet und zu diesem Anlass ihre Familie um Mutter Donna (Meryl Streep) und das Männer-Trio Sam (Pierce Brosnan), Harry (Colin Firth) und Bill (Stellan Skarsgard), die allesamt als ihr leiblicher Vater in Frage kamen, auf die griechische Insel Kalokairi eingeladen hatte, ist schwanger! Zur Unterstützung lädt sie nun Rosie (Julie Walters) und Tanya (Christine Baranski) ein – doch bevor es zum großen musikreichen Finale kommt, das sich auch Sophies Großmutter (Popstar Cher) nicht entgehen lässt, erzählen die der werden Mutter zunächst noch Geschichten aus den wilden 1970er Jahren, als Donna unter der Sonne Griechenlands Sam, Harry und Bill kennenlernte.

GANS IM GLÜCK

Informationen einblenden

GANS IM GLÜCK

Der Gänserich Peng kann infolge einer Verletzung nicht mehr fliegen. Eher zufällig wird er dann zum Lebensretter zweier Enten, die ihm fortan auf Schritt und Tritt folgen. Da der Winter naht, muss das Trio zusehen, wie es gemeinsam die beschwerliche Reise gen Süden antreten kann.

DEINE JULIET

Informationen einblenden

DEINE JULIET

Im London der späten 1940er-Jahre arbeitet die aufgeschlossene Juliet Ashton (Lily James) als Journalistin. Eines Tages erhält sie einen Brief von einem charmanten, aber recht eigenartigen Mann namens Dawsey Adams (Michiel Huisman), der auf der im Ärmelkanal gelegenen Insel Guernsey lebt.

GUNDERMANN

Informationen einblenden

GUNDERMANN

Montag - 24.9.

303

Informationen einblenden

303

303 erzählt die Geschichte der beiden Studierenden Jule (Mala Emde) und Jan (Anton Spieker), die es aus unterschiedlichen Beweggründen in einem alten Wohnmobil auf einen gemeinsamen Roadtrip von Berlin Richtung Süden zieht. Während sie in leidenschaftlichen Diskussionen über sich und die Welt philosophieren, bleibt Regisseur Hans Weingartner in naturalistischer Manier und vor atemberaubender Landschaftskulisse immer ganz nah an den beiden jungen Menschen.

ZUHAUSE IST ES AM SCHÖNSTEN

Informationen einblenden

ZUHAUSE IST ES AM SCHÖNSTEN

Die goldene Hochzeit von Alba (Stefania Sandrelli) und Pietro (Ivano Marescotti) steht an und das glücklich verheiratete Paar plant eine schöne und harmonische Familienfeier auf Ischia. Doch natürlich kommt alles anders und von Harmonie kann nicht die Rede sein: Ginevra (Carolina Crescentini), die neue Frau von Sohn Carlo (Pierfrancesco Favino), macht ein große Szene, weil auch Carlos Ex-Frau (Valeria Solarino) eingeladen ist, während Tochter Sara (Sabrina Impacciatore) nicht ahnt, dass ihr Mann Diego (Giampaolo Morelli) ständig an seine Geliebte in Paris denkt. Und dann ist da noch Albas Lieblingssohn Paolo (Stefano Accorsi), der eine Affäre mit seiner Cousine Isabella (Elena Cucci) beginnt. Pietro und Alba sind froh, als die Feier überstanden ist und die Verwandtschaft endlich wieder abreisen soll – doch ausgerechnet in dem Moment bricht ein Sturm los, der ein Verlassen der Insel unmöglich macht…

DAS PRINZIP MONTESSORI - DIE LUST AM SELBER-LERNEN

Informationen einblenden

DAS PRINZIP MONTESSORI - DIE LUST AM SELBER-LERNEN

DAS PRINZIP MONTESSORI – DIE LUST AM SELBER-LERNEN taucht ein in die magische Welt der geistigen Autonomie des Menschen, die Maria Montessori vor 100 Jahren erstmals ausformulierte. Als der Filmemacher Alexandre Mourot zum ersten Mal Vater wird, kommen eine ganze Menge neuer Fragen auf ihn zu. Sobald sie laufen kann, möchte seine Tochter alles entdecken und vor allem – auf eigene Faust und ohne Hilfe. Dabei gibt es allerlei Gefahren, die jedem Erwachsenen den Angstschweiß auf die Stirn treiben: an der Kante kann man stolpern, von der Leiter lässt es sich gut fallen oder von der Treppe schön herunterpurzeln. Alexandre Mourot fragt sich, was treibt meine Tochter eigentlich an und wie soll ich mich dazu verhalten? Als er feststellt, wie groß die Fortschritte seiner Tochter sind, wenn er sie einfach gewähren lässt und ihre eigenen Energien respektiert, beginnt er sich für die Montessori-Pädagogik zu interessieren. Ausgerüstet mit seiner Kamera besucht er Frankreichs älteste Montessori-Schule. Hier trifft er auf glückliche Kinder, die die Vorteile ihrer Freiheit genießen und doch sehr diszipliniert ihren „Aufgaben“ nachgehen. Ob lesen, Brot backen, rechnen lernen, schlafen oder spielen – die Erzieher bleiben sehr diskret und im Hintergrund. Es sind die Kinder, die dem Regisseur durch ihre Entwicklung eine ganz eigene Dramaturgie vorgeben und so zu den eigentlichen Erzählern ihrer Geschichte werden. Alexandre Mourots Dokumentarfilm ist ein ehrlicher und intimer Einblick in die bezaubernde Magie des Lernens. Auf den Spuren der Montessori-Pädagogik zeigt der Film in so bewegenden wie charmanten Beobachtungen, welcher Schatz sich in unseren Kindern verbergen kann.

Dienstag - 25.9.

DIE WUNDERÜBUNG

Informationen einblenden
Tickets

DIE WUNDERÜBUNG

Seit vielen Jahren sind die Historikerin Joana (Aglaia Szyszkowitz) und Luftfahrtingenieur Valentin (Devid Striesow) verheiratet, sie haben zwei erwachsene Kinder, doch mittlerweile ist ihre Beziehung am Ende. Einst lernten sich die beiden Streithähne beim gemeinsamen Tauchen kennen, nach der Stille unter Wasser sehnen sie sich mittlerweile tagtäglich zurück. Über Jahre angesammelte Vorwürfe und Kränkungen stehen konstant im Raum, es vergeht kein Tag ohne Konflikt. Eine gemeinsame Sitzung bei einem Paartherapeuten (Jürgen Tarrach) scheint die letzte Möglichkeit zu sein, ihre Ehe zu retten. Doch auch in der Probestunde bei dem Therapeuten scheint die Situation zunächst nur wieder zu eskalieren, als die alten Streitthemen hochkochen und sich die beiden genüsslich gegenseitig durch den emotionalen Fleischwolf drehen. Doch dann erhält der Therapeut einen Anruf, der alles verändert…

KINDESWOHL

Informationen einblenden

KINDESWOHL

Fiona Maye (Emma Thompson) nimmt als Richterin in London ihre Aufgabe sehr ernst. Mit vollem Einsatz lebt sie für ihren Beruf, was einen Preis hat. Ihr Privatleben ist ein Scherbenhaufen, ihre Ehe mit dem amerikanischen Professor Jack (Stanley Tucci) steht vor dem Aus. Mitten in diese persönliche Krise hat die Familienrichterin einen neuen Fall zu verhandeln. Adam (Fionn Whitehead), ein brillanter Junge, weigert sich eine Bluttransfusion anzunehmen, die sein Leben retten wird. Da Adam erst in drei Monaten volljährig wird, ist er vor dem Gesetz noch ein Kind. Doch soll Fiona ihn wirklich zwingen, zu leben?

EIN DORF ZIEHT BLANK

Informationen einblenden

EIN DORF ZIEHT BLANK

Ganz Frankreich leidet unter der Wirtschaftskrise und auch die Normandie bleibt davon nicht verschont. Nach dem jähen Preisverfall für Fleisch und Gemüse stehen viele Bauern in der kleinen Ortschaft Mêle sur Sarthe kurz vor dem Aus. Doch Georges Balbuzard, der Bürgermeister des kleinen Ortes, will nicht so einfach klein beigeben und heckt einen Plan aus, wie er die Öffentlichkeit auf die Nöte aufmerksam machen will: Ein kollektives Nacktbild der Bauern, fotografiert von einem amerikanischen Star-Fotografen soll ein international sichtbares Zeichen des Protests setzen.

Mittwoch - 26.9.

GUNDERMANN

Informationen einblenden

GUNDERMANN

MAMMA MIA 2: HERE WE GO AGAIN

Informationen einblenden

MAMMA MIA 2: HERE WE GO AGAIN

Sophie (Amanda Seyfried), die in „Mamma Mia“ geheiratet und zu diesem Anlass ihre Familie um Mutter Donna (Meryl Streep) und das Männer-Trio Sam (Pierce Brosnan), Harry (Colin Firth) und Bill (Stellan Skarsgard), die allesamt als ihr leiblicher Vater in Frage kamen, auf die griechische Insel Kalokairi eingeladen hatte, ist schwanger! Zur Unterstützung lädt sie nun Rosie (Julie Walters) und Tanya (Christine Baranski) ein – doch bevor es zum großen musikreichen Finale kommt, das sich auch Sophies Großmutter (Popstar Cher) nicht entgehen lässt, erzählen die der werden Mutter zunächst noch Geschichten aus den wilden 1970er Jahren, als Donna unter der Sonne Griechenlands Sam, Harry und Bill kennenlernte.

DEINE JULIET

Informationen einblenden

DEINE JULIET

Im London der späten 1940er-Jahre arbeitet die aufgeschlossene Juliet Ashton (Lily James) als Journalistin. Eines Tages erhält sie einen Brief von einem charmanten, aber recht eigenartigen Mann namens Dawsey Adams (Michiel Huisman), der auf der im Ärmelkanal gelegenen Insel Guernsey lebt.

Freitag - 28.9.

DIE FRAU, DIE VORAUSGEHT

Informationen einblenden

DIE FRAU, DIE VORAUSGEHT

New York, im Frühjahr 1889. Nach einem Jahr der Trauer um ihren verstorbenen Mann beschließt die Malerin Catherine Weldon (Jessica Chastain), dass nun endlich die Zeit für einen Neuanfang gekommen ist. Unbeeindruckt von gesellschaftlicher Konvention und ganz auf sich allein gestellt, begibt sie sich auf die ebenso beschwerliche wie gefährliche Reise nach North Dakota mit einem klaren Ziel vor Augen: Sie will den legendären Sioux-Häuptling Sitting Bull porträtieren. Vor Ort macht sich Catherine mit ihrer romantischen Vorstellung von einem selbstbestimmten Leben im „wilden Westen“ jedoch schnell Feinde. Vor allem Colonel Groves (Sam Rockwell) ist die selbstbewusste Witwe mit ihrer Sympathie und Engagement für die amerikanischen Ureinwohner ein Dorn im Auge. Mit allen Mitteln versucht er, die unbequeme Frau wieder loszuwerden. Häuptling Sitting Bull (Michael Greyeyes) hingegen lernt Catherine als einen friedfertigen und besonnenen Mann kennen, dessen Vertrauen und Zuneigung sie bald gewinnt. Sie beeindruckt ihn sogar so sehr, dass er der mutigen und unangepassten Malerin den indianischen Namen „Frau geht voraus“ gibt. Als Colonel Groves und seine Leute beginnen, die letzten Stammesmitglieder auszuhungern und zu vertreiben, muss Catherine sich endgültig entscheiden, wie weit sie im schicksalhaften Kampf um Freiheit und Unabhängigkeit bereit ist zu gehen.

PAPST FRANZISKUS - EIN MANN SEINES WORTES

Informationen einblenden

PAPST FRANZISKUS - EIN MANN SEINES WORTES

Der neue Dokumentarfilm von Wim Wenders PAPST FRANZISKUS – EIN MANN SEINES WORTES ist eine persönliche Reise mit Papst Franziskus und nicht so sehr ein Film über ihn. Im Zentrum dieses Porträts stehen die Gedanken des Papstes, alle ihm wichtigen Themen, aktuelle Fragen zu globalen Herausforderungen und sein Reformbestreben innerhalb der Kirche. Das visuelle Konzept des Filmes lässt den Zuschauer mit dem Papst von Angesicht zu Angesicht sein. Ein Gespräch zwischen ihm und – im wahrsten Sinne – der Welt entsteht. Papst Franziskus teilt seine Vision einer Kirche, die von tiefer Sorge um die Armen geprägt ist, spricht über Umweltfragen, soziale Gerechtigkeit und sein Engagement für Frieden an den Kriegsschauplätzen dieser Welt und zwischen den Weltreligionen.

Sonntag - 30.9.

FILMSPECIAL GANZ SCHÖN SCHRÄG

Informationen einblenden

FILMSPECIAL GANZ SCHÖN SCHRÄG

WICHTIG: Bei diesem Film handelt es sich um ein Gesamtpaket inklusive Mittagessen (ohne Getränke) von 15,90 Euro pro Person. Falls Sie Karten online kaufen, berechnen wir Ihnen noch 10,60 Euro an der Foyer-Kasse. In dieser Filmreihe geht es um Lebenskünstler, Paradiesvögel, merkwürdige Geschichten: Skurril, witzig, zuweilen auch aberwitzig, nicht immer politisch korrekt, ganz schön schräg eben. Und wie immer als Überraschungsfilm. Da wäre z.B. das fantastische Abenteuer zu nennen, in dem ein gewitzter Held mit einer Gruppe skurriler Außenseiter den Granden der Waffenindustrie auf der Nase herumtanzt. Oder die herrlich schräge und charmante Komödie um das abenteuerliche Schicksal eines Hotels und seines Personals. Oder das leichtfüßige Feelgoodmovie, in dem die Hauptdarstellerin frei von gesellschaftlichen Zwängen und unwiderstehlich gut gelaunt für Charme, Witz und Wonne sorgt. Im Anschluss daran gibt es wie beim letzten Special ein Mittagessen und die Möglichkeit des Austauschs über den Film.

Samstag - 6.10.

Bayerischer Abend mit 'Sauerkrautkoma'

Informationen einblenden
Tickets

Bayerischer Abend mit 'Sauerkrautkoma'

Bayerischer Abend im Drehwerk Paketpreis 29,90 EUR p.P. Film und Buffet (exkl. Getränke). Den Buffetbetrag bezahlen Sie bei Online-Kauf zusätzlich an der Kinokasse. Fünfter Fall für Dorfpolizist Eberhofer, der auch nach München versetzt die Ruhe weg hat. Die 2013 gestartete Erfolgsgeschichte des Regionalkrimis auf der großen Leinwand geht in die fünfte Runde. "Grießnockerlaffäre", der vierte Fall für den Eberhofer aus Niederkaltenkirchen kam auf über, nicht nur bayerische 830.000 Zuschauer, so viel wie für noch keinen der Krimiadaptionen. Das bewährte Team vor und hinter der Kamera um Regisseur Ed Herzog, Produzentin Kerstin Schmidbauer und Autor Stefan Betz, bleibt gleich, auch das Rezept und die Zutaten - und macht immer noch großen Spaß.

Sonntag - 14.10.

LA GRANDE BELLEZZA - Europäischer Kinotag

Informationen einblenden

LA GRANDE BELLEZZA - Europäischer Kinotag

Am 14. Oktober 2018 feiern wir den 3. Europäischen Kinotag (European Art Cinema Day / EACD). ¿Für Europa ins Kino¿, das wird die zentrale Botschaft des Kinotages in diesem Jahr sein. Kinos stehen für kulturelle Vielfalt, demokratische Werte, Toleranz und Offenheit. Sie zeigen Filme, die sich mit gesellschaftlichen Herausforderungen ebenso auseinandersetzen, wie mit den Chancen. Gerade bei unseren osteuropäischen Nachbarn in Polen und Ungarn kommt dem Kino und seiner Botschaft eine besondere Rolle zu. Aber auch in Deutschland suchen die Menschen nach Möglichkeiten, sich für eine offene Gesellschaft einzusetzen. Am Europäischen Kinotag wollen wir den Menschen bewusst machen, dass es ein Statement ist, ins Kino zu gehen und sich für europäische Filme zu begeistern. Etwas, das man zwar jeden Tag tun kann, aber dessen man sich an so einem Tag bewusst werden sollte. Denn künstlerische Freiheit und kulturelle Vielfalt ist nicht immer selbstverständlich. Selbst in Europa. Reisen Sie mit! Mit tollen Filmen im Gepäck geht es von Italien über Polen, Frankreich und der Schweiz bis hin nach Schweden: Filmbeschreibung: Der Journalist Jep Gambardella (Toni Servillo) ist in die Jahre gekommen. Die Glanzzeiten voller Feste und Frauen liegen hinter ihm, sein 65. Geburtstag rückt in greifbare Nähe. Greifbar wird damit auch die Gewissheit, dass der Großteil seines Lebens bereits hinter ihm liegt. Die eigene Vergänglichkeit steht plötzlich in beängstigender Größe vor ihm. Vom Erfolg mag der charismatische Jep zwar immer noch verwöhnt sein, die Jugend allerdings liegt hinter ihm. Und so fängt die Dekadenz der oberflächlichen Großstadtgesellschaft an ihm auf die Nerven zu gehen. Er findet sich in Erinnerungen an ein fast vergangenes Leben schwelgend, im malerisch-sommerlichen Rom wieder, und sinniert über das Leben und die Liebe. Vor allem aber die Vergänglichkeit der beiden.

LOVING VINCENT - Europäischer Kinotag

Informationen einblenden

LOVING VINCENT - Europäischer Kinotag

Am 14. Oktober 2018 feiern wir den 3. Europäischen Kinotag (European Art Cinema Day / EACD). ¿Für Europa ins Kino¿, das wird die zentrale Botschaft des Kinotages in diesem Jahr sein. Kinos stehen für kulturelle Vielfalt, demokratische Werte, Toleranz und Offenheit. Sie zeigen Filme, die sich mit gesellschaftlichen Herausforderungen ebenso auseinandersetzen, wie mit den Chancen. Gerade bei unseren osteuropäischen Nachbarn in Polen und Ungarn kommt dem Kino und seiner Botschaft eine besondere Rolle zu. Aber auch in Deutschland suchen die Menschen nach Möglichkeiten, sich für eine offene Gesellschaft einzusetzen. Am Europäischen Kinotag wollen wir den Menschen bewusst machen, dass es ein Statement ist, ins Kino zu gehen und sich für europäische Filme zu begeistern. Etwas, das man zwar jeden Tag tun kann, aber dessen man sich an so einem Tag bewusst werden sollte. Denn künstlerische Freiheit und kulturelle Vielfalt ist nicht immer selbstverständlich. Selbst in Europa. European Art Cinema Day (EACD) 2018 "Eine Reise durch Europa" Reisen Sie mit! Mit tollen Filmen im Gepäck geht es von Italien über Polen, Frankreich und der Schweiz bis hin nach Schweden: Filmbeschreibung: In Loving Vincent erforschen Vincent van Goghs Bilder das Leben und den kontroversen Tod ihres Schöpfers. Die Gemälde und ihre Figuren (wie z. B. der Bootsmann, gesprochen von Aidan Turner) erzählen die Geschichte des Künstlers, und so offenbart sich in Interviews mit dem Maler nahe stehenden Charakteren wie Margaret Gachet (Saoirse Ronan), Adeline Ravoux (Eleanor Tomlinson), Louise Chevalier (Helen McCrory), Armand Roulin (Douglas Booth), Dr. Gachet (Jerome Flynn) und dem Postboten Roulin (Chris O¿Dowd) das ganze Schicksal des Mannes, der mit seiner Kunst einst zur Ikone werden sollte.

DIE GÖTTLICHE ORDNUNG - Europäischer Kinotag

Informationen einblenden

DIE GÖTTLICHE ORDNUNG - Europäischer Kinotag

Am 14. Oktober 2018 feiern wir den 3. Europäischen Kinotag (European Art Cinema Day / EACD). ¿Für Europa ins Kino¿, das wird die zentrale Botschaft des Kinotages in diesem Jahr sein. Kinos stehen für kulturelle Vielfalt, demokratische Werte, Toleranz und Offenheit. Sie zeigen Filme, die sich mit gesellschaftlichen Herausforderungen ebenso auseinandersetzen, wie mit den Chancen. Gerade bei unseren osteuropäischen Nachbarn in Polen und Ungarn kommt dem Kino und seiner Botschaft eine besondere Rolle zu. Aber auch in Deutschland suchen die Menschen nach Möglichkeiten, sich für eine offene Gesellschaft einzusetzen. Am Europäischen Kinotag wollen wir den Menschen bewusst machen, dass es ein Statement ist, ins Kino zu gehen und sich für europäische Filme zu begeistern. Etwas, das man zwar jeden Tag tun kann, aber dessen man sich an so einem Tag bewusst werden sollte. Denn künstlerische Freiheit und kulturelle Vielfalt ist nicht immer selbstverständlich. Selbst in Europa. "Eine Reise durch Europa" Reisen Sie mit! Mit tollen Filmen im Gepäck geht es von Italien über Polen, Frankreich und der Schweiz bis hin nach Schweden: Filmbeschreibung: Nora (Marie Leuenberger) lebt mit ihrem Mann Hans (Maximilian Simonischek) in der ländlichen Schweiz. Sie ist schüchtern und zurückhaltend und alle im Dorf mögen sie. Von gesellschaftlichen Umbrüchen wie der 68er Revolution bekommt sie nicht viel mit. Ihre Beliebtheit fängt allerdings an zu schwinden, als sie sich aktiv für das Frauenwahlrecht einzusetzen beginnt, über das die Männer 1971 abstimmen sollen.

DER WEIN UND DER WIND - Europäischer Kinotag

Informationen einblenden

DER WEIN UND DER WIND - Europäischer Kinotag

Am 14. Oktober 2018 feiern wir den 3. Europäischen Kinotag (European Art Cinema Day / EACD). ¿Für Europa ins Kino¿, das wird die zentrale Botschaft des Kinotages in diesem Jahr sein. Kinos stehen für kulturelle Vielfalt, demokratische Werte, Toleranz und Offenheit. Sie zeigen Filme, die sich mit gesellschaftlichen Herausforderungen ebenso auseinandersetzen, wie mit den Chancen. Gerade bei unseren osteuropäischen Nachbarn in Polen und Ungarn kommt dem Kino und seiner Botschaft eine besondere Rolle zu. Aber auch in Deutschland suchen die Menschen nach Möglichkeiten, sich für eine offene Gesellschaft einzusetzen. Am Europäischen Kinotag wollen wir den Menschen bewusst machen, dass es ein Statement ist, ins Kino zu gehen und sich für europäische Filme zu begeistern. Etwas, das man zwar jeden Tag tun kann, aber dessen man sich an so einem Tag bewusst werden sollte. Denn künstlerische Freiheit und kulturelle Vielfalt ist nicht immer selbstverständlich. Selbst in Europa. "Eine Reise durch Europa" Reisen Sie mit! Mit tollen Filmen im Gepäck geht es von Italien über Polen, Frankreich und der Schweiz bis hin nach Schweden: Filmbeschreibung: Jean kehrt nach zehn Jahren, in denen er die Welt erkundet hat, zum Weingut seiner Eltern im Burgund zurück. Seit der Vater schwer krank ist, versuchen seine Geschwister Juliette und Jérémie, alles am Laufen zu halten. Jérémie ist wütend, dass Jean damals einfach abgehauen ist. Als ihr Vater stirbt, muss sich Jean endgültig entscheiden, ob er bleiben und sein Erbe annehmen will oder wieder flüchten soll. Sympathisches Drama mit nostalgischen und auch humorvollen Untertönen, in dem sich der mit den "L' auberge espagnole"-Filmen erfolgreiche Cédric Klapisch auf die Beziehung dreier Geschwister vor der wunderbaren Kulisse der wechselnden Jahreszeiten in einem Weingebiet konzentriert. Pio Marmai, Ana Girardot und Francois Civil geben die sehr unterschiedlichen Geschwister, die sich zusammenraufen, in der klassisch, auch mit Rückblenden und Off-Stimme erzählten Geschichte. Quelle: Blickpunkt:Film

EIN MANN NAMENS OVE - Europäischer Kinotag

Informationen einblenden

EIN MANN NAMENS OVE - Europäischer Kinotag

Am 14. Oktober 2018 feiern wir den 3. Europäischen Kinotag (European Art Cinema Day / EACD). ¿Für Europa ins Kino¿, das wird die zentrale Botschaft des Kinotages in diesem Jahr sein. Kinos stehen für kulturelle Vielfalt, demokratische Werte, Toleranz und Offenheit. Sie zeigen Filme, die sich mit gesellschaftlichen Herausforderungen ebenso auseinandersetzen, wie mit den Chancen. Gerade bei unseren osteuropäischen Nachbarn in Polen und Ungarn kommt dem Kino und seiner Botschaft eine besondere Rolle zu. Aber auch in Deutschland suchen die Menschen nach Möglichkeiten, sich für eine offene Gesellschaft einzusetzen. Am Europäischen Kinotag wollen wir den Menschen bewusst machen, dass es ein Statement ist, ins Kino zu gehen und sich für europäische Filme zu begeistern. Etwas, das man zwar jeden Tag tun kann, aber dessen man sich an so einem Tag bewusst werden sollte. Denn künstlerische Freiheit und kulturelle Vielfalt ist nicht immer selbstverständlich. Selbst in Europa. "Eine Reise durch Europa" Reisen Sie mit! Mit tollen Filmen im Gepäck geht es von Italien über Polen, Frankreich und der Schweiz bis hin nach Schweden: Filmbeschreibung: Pechschwarze Komödie über einen unbeliebten Frührentner, der seinem Leben ein Ende setzen will und ständig dabei gestört wird.

Montag - 15.10.

MAYERLING ROH Ballett

Informationen einblenden
Tickets

MAYERLING ROH Ballett

Sonntag - 28.10.

DIE WALKÜRE ROH Oper

Informationen einblenden
Tickets

DIE WALKÜRE ROH Oper

Dienstag - 30.10.

ZUHAUSE IST ES AM SCHÖNSTEN

Informationen einblenden
Tickets

ZUHAUSE IST ES AM SCHÖNSTEN

Die goldene Hochzeit von Alba (Stefania Sandrelli) und Pietro (Ivano Marescotti) steht an und das glücklich verheiratete Paar plant eine schöne und harmonische Familienfeier auf Ischia. Doch natürlich kommt alles anders und von Harmonie kann nicht die Rede sein: Ginevra (Carolina Crescentini), die neue Frau von Sohn Carlo (Pierfrancesco Favino), macht ein große Szene, weil auch Carlos Ex-Frau (Valeria Solarino) eingeladen ist, während Tochter Sara (Sabrina Impacciatore) nicht ahnt, dass ihr Mann Diego (Giampaolo Morelli) ständig an seine Geliebte in Paris denkt. Und dann ist da noch Albas Lieblingssohn Paolo (Stefano Accorsi), der eine Affäre mit seiner Cousine Isabella (Elena Cucci) beginnt. Pietro und Alba sind froh, als die Feier überstanden ist und die Verwandtschaft endlich wieder abreisen soll – doch ausgerechnet in dem Moment bricht ein Sturm los, der ein Verlassen der Insel unmöglich macht…

Mittwoch - 31.10.

DIE BRILLANTE MADEMOISELLE NEÏLA

Informationen einblenden

DIE BRILLANTE MADEMOISELLE NEÏLA

Neïla Salah (Camélia Jordana) wollte schon immer Anwältin werden und ist deshalb überglücklich, es auf die renommierte Pariser Assas Law School geschafft zu haben. Doch ausgerechnet an ihrem ersten Tag, geht alles schief, was schiefgehen kann: Neïla kommt zu spät zu einer Vorlesung von Professor Pierre Mazard (Daniel Auteuil), der sie deswegen vor versammeltem Hörsaal zur Schnecke macht.

AM STRAND

Informationen einblenden

AM STRAND

m Jahr 1962 verbringt das frisch verheiratete Paar Florence Ponting (Saoirse Ronan) und Edward Mayhew (Billy Howle) seine Flitterwochen am Strand von Chesil Beach im englischen Dorset. Obwohl (oder vielleicht gerade weil) die Gefühle der beiden füreinander außerordentlich stark und aufrichtig sind, bereitet ihnen die Hochzeitsnacht Probleme, weil ihre Erwartungen an dieses Ereignis sehr unterschiedlich sind...

Dienstag - 6.11.

SCHLOSS AUS GLAS - OmU

Informationen einblenden
Tickets

SCHLOSS AUS GLAS - OmU

Als Kind bekommt Jeannette Walls (Chandler Head, später: Ella Anderson) von ihrem Vater Rex (Woody Harrelson) jede Menge abenteuerlicher Geschichten erzählt, etwa davon, wie sie gemeinsam auf die Jagd nach Dämonen gehen, wie er ihr die Sterne vom Himmel holt oder wie er ihr ein Schloss aus Glas baut. Diese Geschichten entschädigen sie dafür, dass sie oft hungrig ins Bett muss, dass ihre exzentrische Künstlermutter Rose Mary (Naomi Watts) eine Egomanin ist und die Familie auf der Flucht vor Gläubigern oft überstürzt den Wohnort wechselt, und sorgen dafür, dass Jeanette trotz aller Armut ein glückliches Kind ist. Irgendwann aber wird die Armut zu drückend, als dass sich Jeanette noch von den Erzählungen ihres alkoholkranken Vaters ablenken lässt. Die Lügen der Eltern brechen zusammen. Auch als erwachsene Frau leidet Jeanette (jetzt: Brie Larson), die mittlerweile eine erfolgreiche Kolumnistin geworden ist, noch immer unter ihrer schwierigen Kindheit. Als sie eines Tages zufällig ihre Eltern wiedersieht, während diese in Mülltonnen nach Essen suchen, beschließt sie, den Kontakt zu ihnen wiederaufzunehmen...

Dienstag - 13.11.

LA BAYADÈRE ROH Ballett

Informationen einblenden
Tickets

LA BAYADÈRE ROH Ballett

Montag - 3.12.

DER NUSSKNACKER (ROH)

Informationen einblenden
Tickets

DER NUSSKNACKER (ROH)

Montag - 31.12.

Die Berliner Philharmoniker

Informationen einblenden

Die Berliner Philharmoniker

Live-Aufnahme aus der Berliner Philharmonie

Sonntag - 6.1.

ANDRE RIEU: NEUJAHRSKONZERT 2019

Informationen einblenden

ANDRE RIEU: NEUJAHRSKONZERT 2019

Dienstag - 22.1.

PIQUE DAME ROH Oper

Informationen einblenden
Tickets

PIQUE DAME ROH Oper

Mittwoch - 30.1.

La traviata- Oper ROH

Informationen einblenden
Tickets

La traviata- Oper ROH

Dienstag - 19.2.

Don Quixote Ballett (ROH)

Informationen einblenden

Don Quixote Ballett (ROH)

Dienstag - 2.4.

LA FORZA DEL DESTINO ROH Oper

Informationen einblenden
Tickets

LA FORZA DEL DESTINO ROH Oper

Dienstag - 30.4.

FAUST ROH Oper

Informationen einblenden
Tickets

FAUST ROH Oper

Donnerstag - 16.5.

FLIGHT PATTERN/WITHIN THE GOLDEN HOUR/NEW YORK ROH Ballett

Informationen einblenden

FLIGHT PATTERN/WITHIN THE GOLDEN HOUR/NEW YORK ROH Ballett

Dienstag - 11.6.

Romeo und Julia-Ballett ROH

Informationen einblenden
Tickets

Romeo und Julia-Ballett ROH

Programm zum Ausdrucken

KW 38
Hier können Sie sich das aktuelle Programm herunterladen und ausdrucken.

Preise

Kinopreise Parkett (Reihe 1-2) Mo. bis Do. Fr.-So. und Feiertage
Grundpreis 7,00 Euro 8,00 Euro
Kinder bis zum vollendeten 11. Lebensjahr 5,00 Euro 5,00 Euro
Schüler und Studenten* 5,50 Euro 6,50 Euro
Family** 5,50 Euro 6,50 Euro
Schwerbehinderte* 6,00 Euro 7,00 Euro

 

Kinopreise Loge (Reihe 3-5) Mo. bis Do. Fr.-So. und Feiertage
Grundpreis 8,00 Euro 9,00 Euro
Kinder bis zum vollendeten 11. Lebensjahr 6,00 Euro 6,00 Euro
Schüler und Studenten* 6,50 Euro 7,50 Euro
Family** 6,50 Euro 7,50 Euro
Schwerbehinderte* 7,00 Euro 8,00 Euro

 

HINWEISE:

Bei 3D-Filmen Aufschlag von max 3,50 Euro auf alle Preiskategorien, inkl. Leihgebühr für 3D-Brille!
Bei Filmen ab 120 Minuten Aufschlag von 1,00 bis 1,50 Euro auf alle Preiskategorien!

*) Ermäßigungsansprüche nur gegen Vorlage der entsprechenden Dokumente und nur bei Geltendmachung vor dem Kauf der Kinokarte

**) nachmittags, Eltern+Kinder bis  zum vollendeten 15. Lebensjahr

 

Kinosaalmieten

Vst-Zeiten Mo Di Do Fr Sa So
11:30  –  –  –  –  –  150,00 €
13:30  –  –  –  –  –  150,00 €
16:00  150,00 €  150,00 €  150,00 €  150,00 €  150,00 €  150,00 €
18:00  175,00 €  175,00 €  150,00 €  200,00 €  200,00 €  175,00 €
20:30  200,00 €  200,00 €  200,00 €  250,00 €  250,00 €  200,00 €

 
 

KINDERGEBURTSTAG IM KINO ZUM DOWNLOAD

Qualitätszertifikat

HOTEL TRANSSILVANIEN 3 - EIN MONSTER URLAUB

Die Monster-Familie geht an Bord eines Luxus-Monster-Kreuzfahrtschiffs, damit auch Drak (RICK KAVANIAN) mal im Sommer etwas Urlaub von der Arbeit in seinem Hotel nehmen kann, in dem er sonst allen anderen immer einen schönen Urlaub bereitet. Für das Drac Pack läuft alles wunderbar: Die Monster genießen an Bord sämtlichen Spaß, den die Kreuzfahrt zu bieten hat – von Monster-Volleyball bis hin zu exotischen Ausflügen – und frischen nebenbei ihren fahlen Teint im Mondlicht etwas auf. Doch die Traumreise entwickelt sich zu einem Albtraum, als Mavis (JANINA UHSE) herausfindet, dass sich Drak in die mysteriöse Kapitänin Ericka (ANKE ENGELKE) verliebt hat. Denn die hütet ein gefährliches Geheimnis, das die ganze Monsterheit zerstören könnte.


Spielzeit: 97 min

FSK: ohne Altersbeschränkung

GENIALE GÖTTIN - DIE GESCHICHTE VON HEDY LAMARR

Der Hollywood-Star Hedy Lamarr (Mädchen im Rampenlicht, Samson und Delilah) galt einst als weltweit schönste Frau und feierte als Filmschauspielerin besonders in den 1940er Jahren große internationale Erfolge. Ihr Dasein als Wissenschaftlerin und ihre Pionierarbeit im Bereich der Mobilfunktechnik war hingegen nie Teil öffentlicher Diskussion. Zu Unrecht als „ein weiteres schönes Gesicht unter vielen“ betitelt, hat Hedys eigentliches Erbe viel mehr Gewicht. Als österreichische Jüdin, die nach Amerika emigrierte, erfand sie ein störungsgesichertes Fernmeldesystem, das zur Niederlage des Dritten Reiches hätte beitragen können. Sie wollte ihr Patent der amerikanischen Marine übergeben, wurde aber abgewiesen - sie solle lieber Küsse gegen Kriegsanleihen verkaufen. Kurz vor ihrem Tod entdeckten Wissenschaftler ihre Erfindung, die als Basis der heutigen Kommunikationstechnik für sichere WiFi-, GPS- und Bluetooth-Verbindungen dient.


Spielzeit: 86 min

FSK: ohne Altersbeschränkung

GUNDERMANN




Spielzeit: 127 min

FSK: ohne Altersbeschränkung

KINDESWOHL

Fiona Maye (Emma Thompson) nimmt als Richterin in London ihre Aufgabe sehr ernst. Mit vollem Einsatz lebt sie für ihren Beruf, was einen Preis hat. Ihr Privatleben ist ein Scherbenhaufen, ihre Ehe mit dem amerikanischen Professor Jack (Stanley Tucci) steht vor dem Aus. Mitten in diese persönliche Krise hat die Familienrichterin einen neuen Fall zu verhandeln. Adam (Fionn Whitehead), ein brillanter Junge, weigert sich eine Bluttransfusion anzunehmen, die sein Leben retten wird. Da Adam erst in drei Monaten volljährig wird, ist er vor dem Gesetz noch ein Kind. Doch soll Fiona ihn wirklich zwingen, zu leben?


Spielzeit: 105 min

FSK: ab 12 / ab 6 mit Eltern

CANDELARIA - EIN KUBANISCHER SOMMER

Kuba in den 90ern: Das Land ist geprägt von Armut, Zigarren und Rum. Die 75jährige Candelaria (Verónica Lynn) und ihr ein Jahr älterer Mann Victor Hugo (Alden Knigth) sind nur noch aus Bequemlichkeit zusammen, doch als sie eine Videokamera finden, verändert sich ihr Leben für immer und ihre Liebe entflammt ein zweites Mal.


Spielzeit: 87 min

FSK: ab 6

MAMMA MIA 2: HERE WE GO AGAIN

Sophie (Amanda Seyfried), die in „Mamma Mia“ geheiratet und zu diesem Anlass ihre Familie um Mutter Donna (Meryl Streep) und das Männer-Trio Sam (Pierce Brosnan), Harry (Colin Firth) und Bill (Stellan Skarsgard), die allesamt als ihr leiblicher Vater in Frage kamen, auf die griechische Insel Kalokairi eingeladen hatte, ist schwanger! Zur Unterstützung lädt sie nun Rosie (Julie Walters) und Tanya (Christine Baranski) ein – doch bevor es zum großen musikreichen Finale kommt, das sich auch Sophies Großmutter (Popstar Cher) nicht entgehen lässt, erzählen die der werden Mutter zunächst noch Geschichten aus den wilden 1970er Jahren, als Donna unter der Sonne Griechenlands Sam, Harry und Bill kennenlernte.


Spielzeit: 114 min

FSK: ohne Altersbeschränkung

GANS IM GLÜCK

Der Gänserich Peng kann infolge einer Verletzung nicht mehr fliegen. Eher zufällig wird er dann zum Lebensretter zweier Enten, die ihm fortan auf Schritt und Tritt folgen. Da der Winter naht, muss das Trio zusehen, wie es gemeinsam die beschwerliche Reise gen Süden antreten kann.


Spielzeit: 85 min

FSK: ohne Altersbeschränkung

DEINE JULIET

Im London der späten 1940er-Jahre arbeitet die aufgeschlossene Juliet Ashton (Lily James) als Journalistin. Eines Tages erhält sie einen Brief von einem charmanten, aber recht eigenartigen Mann namens Dawsey Adams (Michiel Huisman), der auf der im Ärmelkanal gelegenen Insel Guernsey lebt.


Spielzeit: 124 min

FSK: ab 6

303

303 erzählt die Geschichte der beiden Studierenden Jule (Mala Emde) und Jan (Anton Spieker), die es aus unterschiedlichen Beweggründen in einem alten Wohnmobil auf einen gemeinsamen Roadtrip von Berlin Richtung Süden zieht. Während sie in leidenschaftlichen Diskussionen über sich und die Welt philosophieren, bleibt Regisseur Hans Weingartner in naturalistischer Manier und vor atemberaubender Landschaftskulisse immer ganz nah an den beiden jungen Menschen.


Spielzeit: 145 min

FSK: ab 12 / ab 6 mit Eltern

ZUHAUSE IST ES AM SCHÖNSTEN

Die goldene Hochzeit von Alba (Stefania Sandrelli) und Pietro (Ivano Marescotti) steht an und das glücklich verheiratete Paar plant eine schöne und harmonische Familienfeier auf Ischia. Doch natürlich kommt alles anders und von Harmonie kann nicht die Rede sein: Ginevra (Carolina Crescentini), die neue Frau von Sohn Carlo (Pierfrancesco Favino), macht ein große Szene, weil auch Carlos Ex-Frau (Valeria Solarino) eingeladen ist, während Tochter Sara (Sabrina Impacciatore) nicht ahnt, dass ihr Mann Diego (Giampaolo Morelli) ständig an seine Geliebte in Paris denkt. Und dann ist da noch Albas Lieblingssohn Paolo (Stefano Accorsi), der eine Affäre mit seiner Cousine Isabella (Elena Cucci) beginnt. Pietro und Alba sind froh, als die Feier überstanden ist und die Verwandtschaft endlich wieder abreisen soll – doch ausgerechnet in dem Moment bricht ein Sturm los, der ein Verlassen der Insel unmöglich macht…


Spielzeit: 105 min

FSK: ab 6

DAS PRINZIP MONTESSORI - DIE LUST AM SELBER-LERNEN

DAS PRINZIP MONTESSORI – DIE LUST AM SELBER-LERNEN taucht ein in die magische Welt der geistigen Autonomie des Menschen, die Maria Montessori vor 100 Jahren erstmals ausformulierte. Als der Filmemacher Alexandre Mourot zum ersten Mal Vater wird, kommen eine ganze Menge neuer Fragen auf ihn zu. Sobald sie laufen kann, möchte seine Tochter alles entdecken und vor allem – auf eigene Faust und ohne Hilfe. Dabei gibt es allerlei Gefahren, die jedem Erwachsenen den Angstschweiß auf die Stirn treiben: an der Kante kann man stolpern, von der Leiter lässt es sich gut fallen oder von der Treppe schön herunterpurzeln. Alexandre Mourot fragt sich, was treibt meine Tochter eigentlich an und wie soll ich mich dazu verhalten? Als er feststellt, wie groß die Fortschritte seiner Tochter sind, wenn er sie einfach gewähren lässt und ihre eigenen Energien respektiert, beginnt er sich für die Montessori-Pädagogik zu interessieren. Ausgerüstet mit seiner Kamera besucht er Frankreichs älteste Montessori-Schule. Hier trifft er auf glückliche Kinder, die die Vorteile ihrer Freiheit genießen und doch sehr diszipliniert ihren „Aufgaben“ nachgehen. Ob lesen, Brot backen, rechnen lernen, schlafen oder spielen – die Erzieher bleiben sehr diskret und im Hintergrund. Es sind die Kinder, die dem Regisseur durch ihre Entwicklung eine ganz eigene Dramaturgie vorgeben und so zu den eigentlichen Erzählern ihrer Geschichte werden. Alexandre Mourots Dokumentarfilm ist ein ehrlicher und intimer Einblick in die bezaubernde Magie des Lernens. Auf den Spuren der Montessori-Pädagogik zeigt der Film in so bewegenden wie charmanten Beobachtungen, welcher Schatz sich in unseren Kindern verbergen kann.


Spielzeit: 105 min

FSK: ohne Altersbeschränkung

DIE WUNDERÜBUNG

Seit vielen Jahren sind die Historikerin Joana (Aglaia Szyszkowitz) und Luftfahrtingenieur Valentin (Devid Striesow) verheiratet, sie haben zwei erwachsene Kinder, doch mittlerweile ist ihre Beziehung am Ende. Einst lernten sich die beiden Streithähne beim gemeinsamen Tauchen kennen, nach der Stille unter Wasser sehnen sie sich mittlerweile tagtäglich zurück. Über Jahre angesammelte Vorwürfe und Kränkungen stehen konstant im Raum, es vergeht kein Tag ohne Konflikt. Eine gemeinsame Sitzung bei einem Paartherapeuten (Jürgen Tarrach) scheint die letzte Möglichkeit zu sein, ihre Ehe zu retten. Doch auch in der Probestunde bei dem Therapeuten scheint die Situation zunächst nur wieder zu eskalieren, als die alten Streitthemen hochkochen und sich die beiden genüsslich gegenseitig durch den emotionalen Fleischwolf drehen. Doch dann erhält der Therapeut einen Anruf, der alles verändert…


Spielzeit: 96 min

FSK: ohne Altersbeschränkung

EIN DORF ZIEHT BLANK

Ganz Frankreich leidet unter der Wirtschaftskrise und auch die Normandie bleibt davon nicht verschont. Nach dem jähen Preisverfall für Fleisch und Gemüse stehen viele Bauern in der kleinen Ortschaft Mêle sur Sarthe kurz vor dem Aus. Doch Georges Balbuzard, der Bürgermeister des kleinen Ortes, will nicht so einfach klein beigeben und heckt einen Plan aus, wie er die Öffentlichkeit auf die Nöte aufmerksam machen will: Ein kollektives Nacktbild der Bauern, fotografiert von einem amerikanischen Star-Fotografen soll ein international sichtbares Zeichen des Protests setzen.


Spielzeit: 110 min

FSK: ab 6

DIE FRAU, DIE VORAUSGEHT

New York, im Frühjahr 1889. Nach einem Jahr der Trauer um ihren verstorbenen Mann beschließt die Malerin Catherine Weldon (Jessica Chastain), dass nun endlich die Zeit für einen Neuanfang gekommen ist. Unbeeindruckt von gesellschaftlicher Konvention und ganz auf sich allein gestellt, begibt sie sich auf die ebenso beschwerliche wie gefährliche Reise nach North Dakota mit einem klaren Ziel vor Augen: Sie will den legendären Sioux-Häuptling Sitting Bull porträtieren. Vor Ort macht sich Catherine mit ihrer romantischen Vorstellung von einem selbstbestimmten Leben im „wilden Westen“ jedoch schnell Feinde. Vor allem Colonel Groves (Sam Rockwell) ist die selbstbewusste Witwe mit ihrer Sympathie und Engagement für die amerikanischen Ureinwohner ein Dorn im Auge. Mit allen Mitteln versucht er, die unbequeme Frau wieder loszuwerden. Häuptling Sitting Bull (Michael Greyeyes) hingegen lernt Catherine als einen friedfertigen und besonnenen Mann kennen, dessen Vertrauen und Zuneigung sie bald gewinnt. Sie beeindruckt ihn sogar so sehr, dass er der mutigen und unangepassten Malerin den indianischen Namen „Frau geht voraus“ gibt. Als Colonel Groves und seine Leute beginnen, die letzten Stammesmitglieder auszuhungern und zu vertreiben, muss Catherine sich endgültig entscheiden, wie weit sie im schicksalhaften Kampf um Freiheit und Unabhängigkeit bereit ist zu gehen.


Spielzeit: 102 min

FSK: ab 12 / ab 6 mit Eltern

PAPST FRANZISKUS - EIN MANN SEINES WORTES

Der neue Dokumentarfilm von Wim Wenders PAPST FRANZISKUS – EIN MANN SEINES WORTES ist eine persönliche Reise mit Papst Franziskus und nicht so sehr ein Film über ihn. Im Zentrum dieses Porträts stehen die Gedanken des Papstes, alle ihm wichtigen Themen, aktuelle Fragen zu globalen Herausforderungen und sein Reformbestreben innerhalb der Kirche. Das visuelle Konzept des Filmes lässt den Zuschauer mit dem Papst von Angesicht zu Angesicht sein. Ein Gespräch zwischen ihm und – im wahrsten Sinne – der Welt entsteht. Papst Franziskus teilt seine Vision einer Kirche, die von tiefer Sorge um die Armen geprägt ist, spricht über Umweltfragen, soziale Gerechtigkeit und sein Engagement für Frieden an den Kriegsschauplätzen dieser Welt und zwischen den Weltreligionen.


Spielzeit: 96 min

FSK: ohne Altersbeschränkung

Bayerischer Abend mit 'Sauerkrautkoma'

Bayerischer Abend im Drehwerk Paketpreis 29,90 EUR p.P. Film und Buffet (exkl. Getränke). Den Buffetbetrag bezahlen Sie bei Online-Kauf zusätzlich an der Kinokasse. Fünfter Fall für Dorfpolizist Eberhofer, der auch nach München versetzt die Ruhe weg hat. Die 2013 gestartete Erfolgsgeschichte des Regionalkrimis auf der großen Leinwand geht in die fünfte Runde. "Grießnockerlaffäre", der vierte Fall für den Eberhofer aus Niederkaltenkirchen kam auf über, nicht nur bayerische 830.000 Zuschauer, so viel wie für noch keinen der Krimiadaptionen. Das bewährte Team vor und hinter der Kamera um Regisseur Ed Herzog, Produzentin Kerstin Schmidbauer und Autor Stefan Betz, bleibt gleich, auch das Rezept und die Zutaten - und macht immer noch großen Spaß.


Spielzeit: 97 min

FSK: ab 12 / ab 6 mit Eltern

LA GRANDE BELLEZZA - Europäischer Kinotag

Am 14. Oktober 2018 feiern wir den 3. Europäischen Kinotag (European Art Cinema Day / EACD). ¿Für Europa ins Kino¿, das wird die zentrale Botschaft des Kinotages in diesem Jahr sein. Kinos stehen für kulturelle Vielfalt, demokratische Werte, Toleranz und Offenheit. Sie zeigen Filme, die sich mit gesellschaftlichen Herausforderungen ebenso auseinandersetzen, wie mit den Chancen. Gerade bei unseren osteuropäischen Nachbarn in Polen und Ungarn kommt dem Kino und seiner Botschaft eine besondere Rolle zu. Aber auch in Deutschland suchen die Menschen nach Möglichkeiten, sich für eine offene Gesellschaft einzusetzen. Am Europäischen Kinotag wollen wir den Menschen bewusst machen, dass es ein Statement ist, ins Kino zu gehen und sich für europäische Filme zu begeistern. Etwas, das man zwar jeden Tag tun kann, aber dessen man sich an so einem Tag bewusst werden sollte. Denn künstlerische Freiheit und kulturelle Vielfalt ist nicht immer selbstverständlich. Selbst in Europa. Reisen Sie mit! Mit tollen Filmen im Gepäck geht es von Italien über Polen, Frankreich und der Schweiz bis hin nach Schweden: Filmbeschreibung: Der Journalist Jep Gambardella (Toni Servillo) ist in die Jahre gekommen. Die Glanzzeiten voller Feste und Frauen liegen hinter ihm, sein 65. Geburtstag rückt in greifbare Nähe. Greifbar wird damit auch die Gewissheit, dass der Großteil seines Lebens bereits hinter ihm liegt. Die eigene Vergänglichkeit steht plötzlich in beängstigender Größe vor ihm. Vom Erfolg mag der charismatische Jep zwar immer noch verwöhnt sein, die Jugend allerdings liegt hinter ihm. Und so fängt die Dekadenz der oberflächlichen Großstadtgesellschaft an ihm auf die Nerven zu gehen. Er findet sich in Erinnerungen an ein fast vergangenes Leben schwelgend, im malerisch-sommerlichen Rom wieder, und sinniert über das Leben und die Liebe. Vor allem aber die Vergänglichkeit der beiden.


Spielzeit: 147 min

FSK: ab 12

LOVING VINCENT - Europäischer Kinotag

Am 14. Oktober 2018 feiern wir den 3. Europäischen Kinotag (European Art Cinema Day / EACD). ¿Für Europa ins Kino¿, das wird die zentrale Botschaft des Kinotages in diesem Jahr sein. Kinos stehen für kulturelle Vielfalt, demokratische Werte, Toleranz und Offenheit. Sie zeigen Filme, die sich mit gesellschaftlichen Herausforderungen ebenso auseinandersetzen, wie mit den Chancen. Gerade bei unseren osteuropäischen Nachbarn in Polen und Ungarn kommt dem Kino und seiner Botschaft eine besondere Rolle zu. Aber auch in Deutschland suchen die Menschen nach Möglichkeiten, sich für eine offene Gesellschaft einzusetzen. Am Europäischen Kinotag wollen wir den Menschen bewusst machen, dass es ein Statement ist, ins Kino zu gehen und sich für europäische Filme zu begeistern. Etwas, das man zwar jeden Tag tun kann, aber dessen man sich an so einem Tag bewusst werden sollte. Denn künstlerische Freiheit und kulturelle Vielfalt ist nicht immer selbstverständlich. Selbst in Europa. European Art Cinema Day (EACD) 2018 "Eine Reise durch Europa" Reisen Sie mit! Mit tollen Filmen im Gepäck geht es von Italien über Polen, Frankreich und der Schweiz bis hin nach Schweden: Filmbeschreibung: In Loving Vincent erforschen Vincent van Goghs Bilder das Leben und den kontroversen Tod ihres Schöpfers. Die Gemälde und ihre Figuren (wie z. B. der Bootsmann, gesprochen von Aidan Turner) erzählen die Geschichte des Künstlers, und so offenbart sich in Interviews mit dem Maler nahe stehenden Charakteren wie Margaret Gachet (Saoirse Ronan), Adeline Ravoux (Eleanor Tomlinson), Louise Chevalier (Helen McCrory), Armand Roulin (Douglas Booth), Dr. Gachet (Jerome Flynn) und dem Postboten Roulin (Chris O¿Dowd) das ganze Schicksal des Mannes, der mit seiner Kunst einst zur Ikone werden sollte.


Spielzeit: 95 min

FSK: ab 6

DIE GÖTTLICHE ORDNUNG - Europäischer Kinotag

Am 14. Oktober 2018 feiern wir den 3. Europäischen Kinotag (European Art Cinema Day / EACD). ¿Für Europa ins Kino¿, das wird die zentrale Botschaft des Kinotages in diesem Jahr sein. Kinos stehen für kulturelle Vielfalt, demokratische Werte, Toleranz und Offenheit. Sie zeigen Filme, die sich mit gesellschaftlichen Herausforderungen ebenso auseinandersetzen, wie mit den Chancen. Gerade bei unseren osteuropäischen Nachbarn in Polen und Ungarn kommt dem Kino und seiner Botschaft eine besondere Rolle zu. Aber auch in Deutschland suchen die Menschen nach Möglichkeiten, sich für eine offene Gesellschaft einzusetzen. Am Europäischen Kinotag wollen wir den Menschen bewusst machen, dass es ein Statement ist, ins Kino zu gehen und sich für europäische Filme zu begeistern. Etwas, das man zwar jeden Tag tun kann, aber dessen man sich an so einem Tag bewusst werden sollte. Denn künstlerische Freiheit und kulturelle Vielfalt ist nicht immer selbstverständlich. Selbst in Europa. "Eine Reise durch Europa" Reisen Sie mit! Mit tollen Filmen im Gepäck geht es von Italien über Polen, Frankreich und der Schweiz bis hin nach Schweden: Filmbeschreibung: Nora (Marie Leuenberger) lebt mit ihrem Mann Hans (Maximilian Simonischek) in der ländlichen Schweiz. Sie ist schüchtern und zurückhaltend und alle im Dorf mögen sie. Von gesellschaftlichen Umbrüchen wie der 68er Revolution bekommt sie nicht viel mit. Ihre Beliebtheit fängt allerdings an zu schwinden, als sie sich aktiv für das Frauenwahlrecht einzusetzen beginnt, über das die Männer 1971 abstimmen sollen.


Spielzeit: 96 min

FSK: ab 6

DER WEIN UND DER WIND - Europäischer Kinotag

Am 14. Oktober 2018 feiern wir den 3. Europäischen Kinotag (European Art Cinema Day / EACD). ¿Für Europa ins Kino¿, das wird die zentrale Botschaft des Kinotages in diesem Jahr sein. Kinos stehen für kulturelle Vielfalt, demokratische Werte, Toleranz und Offenheit. Sie zeigen Filme, die sich mit gesellschaftlichen Herausforderungen ebenso auseinandersetzen, wie mit den Chancen. Gerade bei unseren osteuropäischen Nachbarn in Polen und Ungarn kommt dem Kino und seiner Botschaft eine besondere Rolle zu. Aber auch in Deutschland suchen die Menschen nach Möglichkeiten, sich für eine offene Gesellschaft einzusetzen. Am Europäischen Kinotag wollen wir den Menschen bewusst machen, dass es ein Statement ist, ins Kino zu gehen und sich für europäische Filme zu begeistern. Etwas, das man zwar jeden Tag tun kann, aber dessen man sich an so einem Tag bewusst werden sollte. Denn künstlerische Freiheit und kulturelle Vielfalt ist nicht immer selbstverständlich. Selbst in Europa. "Eine Reise durch Europa" Reisen Sie mit! Mit tollen Filmen im Gepäck geht es von Italien über Polen, Frankreich und der Schweiz bis hin nach Schweden: Filmbeschreibung: Jean kehrt nach zehn Jahren, in denen er die Welt erkundet hat, zum Weingut seiner Eltern im Burgund zurück. Seit der Vater schwer krank ist, versuchen seine Geschwister Juliette und Jérémie, alles am Laufen zu halten. Jérémie ist wütend, dass Jean damals einfach abgehauen ist. Als ihr Vater stirbt, muss sich Jean endgültig entscheiden, ob er bleiben und sein Erbe annehmen will oder wieder flüchten soll. Sympathisches Drama mit nostalgischen und auch humorvollen Untertönen, in dem sich der mit den "L' auberge espagnole"-Filmen erfolgreiche Cédric Klapisch auf die Beziehung dreier Geschwister vor der wunderbaren Kulisse der wechselnden Jahreszeiten in einem Weingebiet konzentriert. Pio Marmai, Ana Girardot und Francois Civil geben die sehr unterschiedlichen Geschwister, die sich zusammenraufen, in der klassisch, auch mit Rückblenden und Off-Stimme erzählten Geschichte. Quelle: Blickpunkt:Film


Spielzeit: 114 min

FSK: ohne Altersbeschränkung

EIN MANN NAMENS OVE - Europäischer Kinotag

Am 14. Oktober 2018 feiern wir den 3. Europäischen Kinotag (European Art Cinema Day / EACD). ¿Für Europa ins Kino¿, das wird die zentrale Botschaft des Kinotages in diesem Jahr sein. Kinos stehen für kulturelle Vielfalt, demokratische Werte, Toleranz und Offenheit. Sie zeigen Filme, die sich mit gesellschaftlichen Herausforderungen ebenso auseinandersetzen, wie mit den Chancen. Gerade bei unseren osteuropäischen Nachbarn in Polen und Ungarn kommt dem Kino und seiner Botschaft eine besondere Rolle zu. Aber auch in Deutschland suchen die Menschen nach Möglichkeiten, sich für eine offene Gesellschaft einzusetzen. Am Europäischen Kinotag wollen wir den Menschen bewusst machen, dass es ein Statement ist, ins Kino zu gehen und sich für europäische Filme zu begeistern. Etwas, das man zwar jeden Tag tun kann, aber dessen man sich an so einem Tag bewusst werden sollte. Denn künstlerische Freiheit und kulturelle Vielfalt ist nicht immer selbstverständlich. Selbst in Europa. "Eine Reise durch Europa" Reisen Sie mit! Mit tollen Filmen im Gepäck geht es von Italien über Polen, Frankreich und der Schweiz bis hin nach Schweden: Filmbeschreibung: Pechschwarze Komödie über einen unbeliebten Frührentner, der seinem Leben ein Ende setzen will und ständig dabei gestört wird.


Spielzeit: 117 min

FSK: ab 12 / ab 6 mit Eltern

DIE BRILLANTE MADEMOISELLE NEÏLA

Neïla Salah (Camélia Jordana) wollte schon immer Anwältin werden und ist deshalb überglücklich, es auf die renommierte Pariser Assas Law School geschafft zu haben. Doch ausgerechnet an ihrem ersten Tag, geht alles schief, was schiefgehen kann: Neïla kommt zu spät zu einer Vorlesung von Professor Pierre Mazard (Daniel Auteuil), der sie deswegen vor versammeltem Hörsaal zur Schnecke macht.


Spielzeit: 95 min

FSK: ohne Altersbeschränkung

AM STRAND

m Jahr 1962 verbringt das frisch verheiratete Paar Florence Ponting (Saoirse Ronan) und Edward Mayhew (Billy Howle) seine Flitterwochen am Strand von Chesil Beach im englischen Dorset. Obwohl (oder vielleicht gerade weil) die Gefühle der beiden füreinander außerordentlich stark und aufrichtig sind, bereitet ihnen die Hochzeitsnacht Probleme, weil ihre Erwartungen an dieses Ereignis sehr unterschiedlich sind...


Spielzeit: 110 min

FSK: ab 12 / ab 6 mit Eltern

SCHLOSS AUS GLAS - OmU

Als Kind bekommt Jeannette Walls (Chandler Head, später: Ella Anderson) von ihrem Vater Rex (Woody Harrelson) jede Menge abenteuerlicher Geschichten erzählt, etwa davon, wie sie gemeinsam auf die Jagd nach Dämonen gehen, wie er ihr die Sterne vom Himmel holt oder wie er ihr ein Schloss aus Glas baut. Diese Geschichten entschädigen sie dafür, dass sie oft hungrig ins Bett muss, dass ihre exzentrische Künstlermutter Rose Mary (Naomi Watts) eine Egomanin ist und die Familie auf der Flucht vor Gläubigern oft überstürzt den Wohnort wechselt, und sorgen dafür, dass Jeanette trotz aller Armut ein glückliches Kind ist. Irgendwann aber wird die Armut zu drückend, als dass sich Jeanette noch von den Erzählungen ihres alkoholkranken Vaters ablenken lässt. Die Lügen der Eltern brechen zusammen. Auch als erwachsene Frau leidet Jeanette (jetzt: Brie Larson), die mittlerweile eine erfolgreiche Kolumnistin geworden ist, noch immer unter ihrer schwierigen Kindheit. Als sie eines Tages zufällig ihre Eltern wiedersieht, während diese in Mülltonnen nach Essen suchen, beschließt sie, den Kontakt zu ihnen wiederaufzunehmen...


Spielzeit: 127 min

FSK: ab 12

Die Berliner Philharmoniker

Live-Aufnahme aus der Berliner Philharmonie


Spielzeit: 120 min

FSK: -