Live im Kino: Die Berliner Philharmoniker, Gustavo Dudamel

Berliner Philharmoniker
Gustavo Dudamel Dirigent

John Adams City Noir (ca. 35 min)
Antonín Dvořák Symphonie Nr. 9 e-Moll »Aus der Neuen Welt« (ca. 40 min)

Gesamtdauer: ca. 140 min (inkl. 30 min Vorprogramm, 25 min Pause mit Pausenprogramm)

Zum Abschluss der philharmonischen Kinosaison erwartet Sie ein gleichermaßen aufregendes wie facettenreiches Programm »Aus der Neuen Welt« mit dem Star-Dirigenten Gustavo Dudamel am Pult.

»The hottest conductor on the planet« New York Times über Gustavo Dudamel.

Darauf, dass John Adams’ dreisätziges Orchesterwerk City Noir vom Film noir inspiriert ist, verweist bereits der Titel: Die Idee zu dem Stück kam dem Komponisten, »während der Lektüre von Kevin Starrs mehrbändiger Sozial- und Kulturgeschichte von Kalifornien. Im Kapitel ›Black Dahlia‹ seines Buchs
Embattled Dreams: California in War and Peace, 1940- 1950 beschreibt Starr die Stimmung und das Milieu der späten 1940er- und frühen 1950er-Jahren, wie sie im Sensationsjournalismus jener Zeit und in den düsteren, unheimlichen Schwarz-Weiß-Filmen Hollywoods Ausdruck fanden. Dies inspirierte mich zu einem
Orchesterwerk, das, obwohl nicht zwangsläufig auf den Soundtrack jener Filme Bezug nehmend, eine ähnliche Stimmung und den Grundton der Ära heraufbeschwört.«Dabei lässt City Noir, das nicht mehr viel mit Adams’ minimalistischen Arbeiten aus den 1980er-und 1990er-Jahren gemein hat, zu Beginn eine Vielzahl von musikalischen Assoziationen entstehen, die von Strawinsky über Gershwin, Bernstein und Milhaud bis zu
John Coltrane reichen, bevor nervöse Jazz-Rhythmen und sich wiederholende Patterns den Hörer tatsächlich ins Amerika jener Zeit versetzen – spätestens im zentralen Mittelsatz mit seiner typisch amerikanischen Stilmischung aus Klassik und Jazz, in dem sich die Musik, so Adams, »nach der archetypischen ›Blue Note
‹ sehnt und zugleich davor zurückschreckt. Wenig später findet das Lied seine Entfaltung im Klang einer Soloposaune, ein ›sprechendes Solo‹ schließt sich an, in der Art der großen Duke-Ellington Soloposaunisten Lawrence Brown oder Britt Woodman, die übrigens beide aus Los Angeles stammten.«
Gustavo Dudamel, der Adams’ Hommage an die große Zeit des Bebop im Rahmen seines Antrittskonzerts als Musikdirektor des Los Angeles Philharmonic Orchestra mit großem Erfolg uraufgeführt hat, widmet sich dem Werk nun mit den Berliner Philharmonikern, bei denen er 2008 laut Tagesspiegel das »fetzigste« Debüt aller Zeiten ablegte. Anschließend steht Antonín Dvořáks Symphonie Aus der neuen Welt auf dem Programm
– ein Werk, in dem der Komponist als Direktor des New Yorker National Conservatory of Music mit Hilfe stilisierter musikalischer Folklore erklärtermaßen versucht hat, »Charakteristika zu porträtieren, die
deutlich amerikanisch sind«. Offenbar mit Erfolg, denn nach der triumphalen Premiere waren sich die Kritiker aller New Yorker Zeitungen einig: Sie hatten »eine Studie nationaler Musik« gehört.
(New York Times) Heute dürfte allerdings niemand daran zweifeln, dass Dvořáks Meisterwerk fest in der böhmischen Musiktradition verwurzelt ist.

Rigoletto live aus dem Royal Opera House in London

OPER IN DREI AKTEN

ALEXANDER JOEL DIRIGIERT DAVID MCVICARS GEFEIERTE PRODUKTION VON VERDIS TRAGISCHER OPER. DIMITRI PLATANIAS, LUCY CROWE UND MICHAEL FABIANO GEHÖREN ZUR ERSTKLASSIGEN BESETZUNG DES EINDRUCKSVOLLEN WERKES.

Das zentrale Thema der eindrucksvollen Tragödie Verdis, die David McVicars für die Royal Opera inszeniert hat, ist die Vernichtung der Unschuld. Rigoletto, Hofnarr des leichtlebigen Herzogs von Mantua, wird vom Vater eines der Opfer des Herzogs verfl ucht, weil er respektlos lacht. Als der Herzog Rigolettos Tochter Gilda verführt, beginnt der Fluch zu wirken … David McVicars Produktion betont die Grausamkeit am Hof zu Mantua. Prunkvoll gekleidete Höflinge vergnügen sich in Orgien und Gelagen zu Verdis berauschenden, schwungvollen Tänzen. Zahlreich sind die musikalischen Höhepunkte, darunter die ungestüme Arie ‚La donna è mobile‘, in der sich der Herzog seiner Missachtung der Frauen rühmt; Gildas wehmütige Duette mit Rigoletto oder dem Herzog, das prachtvolle Quartett im dritten Akt, das die Stimmen wunderbar ineinander verwebt, während die Handlung dem erschütternden Schluss entgegeneilt …
Giuseppe Verdi schrieb 1855, Rigoletto sei seine ‚beste Oper‘. Er musste sich mit der Zensur auseinandersetzen, bevor er sie auf die Bühne bringen konnte – abgelehnt wurde seine Schilderung eines unmoralischen Herrschers –, fühlte sich 1851 aber durch den riesigen Erfolg bei der Uraufführung bestätigt. Rigoletto wurde in den folgenden zehn Jahren 250mal aufgeführt und zählt zu den beliebtesten Opern überhaupt.

MUSIK – GIUSEPPE VERDI
REGIE – DAVID MCVICAR
DIRIGENT – ALEXANDER JOEL
RIGOLETTO – DIMITRI PLATANIAS
GILDA – LUCY CROWE
HERZOG VON MANTUA – MICHAEL FABIANO

GESAMTDAUER: CA. 2 STUNDEN, 45 MINUTEN, DAZWISCHEN EINE PAUSE | ITALIENISCH GESUNGEN MIT DEUTSCHEN UNTERTITELN

Carmen aus dem Royal Opera House in London

— AUFZEICHNUNG DER LIVEÜBERTRAGUNG VOM 06.03.18 —

OPER IN VIER AKTEN

BIZETS KLASSISCHE FRANZÖSISCHE OPER MIT ANNA GORYCHOVA IN DER TITELROLLE VON BARRIE KOSKYS EINDRINGLICHER PRODUKTION

Carmen ist die bekannteste Oper des französischen Komponisten Georges Bizet und eines der berühmtesten Werke überhaupt in dieser Musikgattung – Nummern wie die Habanera und das Torero-Lied sind so geläufig geworden wie wenige andere. Der erregenden Kombination von Leidenschaft, Sinnlichkeit und Gewalt in dieser Oper war die Bühne nicht gewachsen, und das Werk fiel bei der Kritik durch, als es 1875 uraufgeführt wurde. Bizet starb kurze Zeit später und erlebte nie den spektakulären Erfolg, den seine Carmen erzielen würde: Die Oper wurde allein in Covent Garden über fünfhundertmal aufgeführt.
In seiner betont körperhaften, ursprünglich für die Oper Frankfurt geschaffenen Produktion betrachtet Barrie Kosky diese seit jeher beliebte Oper aus einem neuen Blickwinkel. Der australische Regisseur gehört zu den gefragtesten Opernregisseuren der Welt; mit Begeisterung aufgenommen wurde 2016 sein Debüt für die Royal Opera mit Schostakowitschs Die Nase. Für Carmen hat er eine Version geschaffen, die von der traditionellen Auffassung weit entfernt ist; so fügte er Musik ein, die Bizet zwar für die Partitur geschrieben hatte, die jedoch gewöhnlich nicht zu hören ist, und der unendlich faszinierenden Hauptfigur gab er eine neue Stimme.

MUSIK – GEORGES BIZET
REGIE – BARRIE KOSKY
DIRIGENT – JAKUB HRŮŠA
CARMEN – ANNA GORYACHOVA
DON JOSÉ – FRANCESCO MELI
MICAËLA – KRISTINA MKHITARYAN
ESCAMILLO – KOSTAS SMORIGINAS

GESAMTDAUER: CA. 3 STUNDEN, 20 MINUTEN, DAZWISCHEN EINE PAUSE | FRANZÖSISCH GESUNGEN MIT DEUTSCHEN UNTERTITELN

Within The Golden Hour / Medusa / Flight Pattern

Liveübertragung im Kino

MIT ZWEI AKTUELLEN WERKEN UND EINER WELTPREMIERE ZEIGT SICH DAS ROYAL BALLET VON SEINER ZEITGENÖSSISCHEN SEITE.

Drei führende Choreografen der Gegenwart haben die Werke gestaltet, mit denen sich das Royal Ballet von seiner zeitgenössischen Seite zeigt. Christopher Wheeldons Within the Golden Hour dreht sich um sieben Paare, die sich zur Musik von Antonio Vivaldi und Ezio Bosso in den üppigen Farben des Sonnenuntergangs, der »goldenen Stunde«, trennen und neue Beziehungen eingehen. Erstmals wiederaufgeführt wird Flight Pattern von Crystal Pite, die ein großes Tanzensemble und die bekannte Klagelieder-Symphonie von Henryk Górecki verwendet, um auf schmerzlich-leidenschaftliche Weise das Thema Migration zu reflektieren. Dazwischen wird ein neues Stück uraufgeführt, das Sidi Larbi Cherkaoui für das Royal Ballet geschaffen hat, und so wird das Zeitgenössische tatsächlich gegenwärtig.

CHOREOGRAFIE: CHRISTOPHER WHEELDON, SIDI LARBI CHERKAOUI, CRYSTAL PITE
MUSIK: EZIO BOSSO,TBC,HENRYK MIKOŁAJ GÓRECKI

DREI BALLETTE – EINE URAUFFÜHRUNG
UNGEFÄHRE DAUER: 3 STUNDEN 15 MINUTEN, ZWEI PAUSEN

LA TRAVIATA aus dem Royal Opera House in London

— AUFZEICHNUNG DER LIVEÜBERTRAGUNG VOM 31.01.19 —

RICHARD EYRES BILDGEWALTIGE PRODUKTION LIEFERT DEN IDEALEN SCHAUPLATZ FÜR VERDIS OPER VON DER KURTISANE, DIE FÜR IHRE LIEBE ALLES OPFERT.

Von der unerwarteten Liebe bis zur herzergreifenden Versöhnung, die zu spät kommt – Verdis La traviata gehört zu den populärsten Opern aller Zeiten. In der glamourösen Pariser Gesellschaft verliebt sich Alfred in die Kurtisane Violetta, doch hinter den Kulissen wirken finstere Gegenströme, die zu einem tragischen Ende führen. Das berühmte Brindisi und das überschwängliche »Sempre libera« gehören zu den vielen Melodien dieses Werks, die die Lyrik der italienischen Oper von ihrer unwiderstehlichsten Seite zeigen. Richard Eyre arbeitet in seiner Produktion für die Royal Opera alle emotionalen Schattierungen heraus – von der überschwänglichen Entdeckung der Liebe über die schmerzliche Konfrontation bis zum unausweichlichen Ende. Üppige historische Bühnenbilder und Kostüme verstärken die Wirklichkeitsnähe einer bewegenden Geschichte, die auf einer wahren Begebenheit basiert.

MUSIK: GIUSEPPE VERDI
REGIE: RICHARD EYRE
DIRIGENT: ANTONELLO MANACORDA
VIOLETTA: VALÉRY ERMONELA JAHO
ALFREDO GERMONT: CHARLES CASTRONOVO
GIORGIO GERMONT: PLÁCIDO DOMINGO

OPER IN DREI AKTEN
UNGEFÄHRE DAUER: 3 STUNDEN 35 MINUTEN, ZWEI PAUSEN
IN ITALIENISCHER SPRACHE MIT DEUTSCHEN UNTERTITELN

Tonart – Die neue Musikreihe jeden 2. Mittwoch im Monat

Am 08. Mai 2019 auf unserer Bühne: „Soulful Unplugged“ würdigt J.J.Cale

Die Musik des legendären 2013 verstorbenen US-amerikanischen Musikers und Komponisten J.J.Cale würdigte Musiklegende Eric Clapton einst als ‚minimalistisch‘: „Das Wesentliche sind die Feinheiten“, schwärmte Clapton über den Mitbegründer des so genannten „Tulsa-Sounds“ und es war denn auch Eric Clapton, der die J.J.Cale Kompositionen „Cocaine“ oder „After Midnight“ weltweit bekannt machte.
Die sechsköpfige Bonner Formation „Soulful Unplugged“ interpretiert die Songs von J.J.Cale auf einfühlsame Art.

Nach der TonArt- Sommerpause geht es weiter im September 2019.
Die nächsten Termine sind am:
11. September 2019
09. Oktober 2019
13. November 2019
Infos zu den einzelnen Bands folgen!

Eintrittspreis: VVK und AK 10,00 EUR!

ABGESAGT! Live im Kino: Die Berliner Philharmoniker

Berliner Philharmoniker
Gustavo Dudamel Dirigent
Gustav Mahler Symphonie Nr. 2 c-Moll »Auferstehungssymphonie«

Gesamtdauer: ca. 130 min (inkl. 30 min Vorprogramm)

Erleben Sie zum Abschluss der philharmonischen Kinosaison 2019/20 Mahlers gewaltige 2. Symphonie mit Gustavo Dudamel.

(Foto: Adam Latham)

The Cure – Anniversary 1978-2018 Live in Hyde Park London

The Cure, bekannt als eine der größten Live-Bands der Welt, betraten an einem perfekten Juliabend in 2018 die Bühne im Londoner Hyde Park, um vier Jahrzehnte Musik mit ihren Songs zu feiern.
Der daraus entstandene Film “Anniversary 1978-2018”, unter der Regie des langjährigen Weggefährten Tim Pope, hat sie in glanzvollem 4K aufgezeichnet. Der 5.1-Audiomix von Robert Smith und Paul Corkett begleitet und komplettiert dieses fantastische eindringliche Kinoerlebnis.
Von Lovesong bis Lullaby, von Boys Don’t Cry bis Burn, von Fascination Street bis Friday I’m in Love, nehmen uns Robert Smith und seine außergewöhnliche Band – Simon Gallup, Jason Cooper, Roger O’Donnell und Reeves Gabrels – mit auf eine magische Reise durch die Zeit.

Sprachversion: Englische Originalversion
Laufzeit: 2 Stunden 17 Minuten
FSK: FSK 0 wird beantragt

Silvester im Drehwerk

Wir laden herzlich ein, den Jahreswechsel im Drehwerk zu verbringen: mit kulinarischen Köstlichkeiten und einem kurzweiligen Rahmenprogramm!

Hier geht’s zum diesjährigen Programm:
Silvester-Programm-2019

Der Ticketvorverkauf hat begonnen! Reservierte Tickets müssen bis spätestens 22.12.2019 abgeholt werden!

Käpt’n Book 2020

Filminhalt:
Das Leben im beschaulichen Sunnytown gerät aus den Fugen als der Bürgermeister der Stadt plötzlich wie vom Erdboden verschluckt ist. Doch während sein zwielichtiger Stellvertreter nur darauf wartet, in seine Fußstapfen zu treten, finden Kater Mika und Elefant Sebastian eine Flaschenpost des Bürgermeisters, die nicht nur eine Botschaft des Vermissten enthält, sondern auch ein Samenkorn, aus dem über Nacht eine überdimensionale Birne heranwächst, die den beiden als Gefährt auf der Suche nach Oberhaupt der Stadt dienen soll. Gemeinsam mit ihrem Freund, dem exzentrischen Professor Glykose, stürzen sie sich wagemutig in ein Abenteuer, um den rechtmäßigen Bürgermeister der Stadt zurückzuholen – und machen dabei sogar Bekanntschaft mit Piraten und schaurigen Seeungeheuern!

FSK ab 0 freigegeben
FBW-Prädikat: Besonders wertvoll
Dauer: 76 Minuten
Einheitspreis 3,00 EUR p.P. für Kinder und Erwachsene

(Copyright Koch Media GmbH)

Käpt’n Book 2016 – Lesetheater mit Michael Hain

Der Wilde Westen ist wild!
Und Cowboys lieben das wilde Leben und Abenteuer!
Und Kinder lieben das wilde Cowboyleben!
Bei „Cowboy Klaus und der fiese Fränk“ gibt es alles auf einmal:
Gemeinsam mit den Kindern begibt sich der Schauspieler Michael Hain aus Mainz auf eine Abenteuerreise in den Wilden Westen. Ob als Sheriff, Kaktus, Lagerfeuer, Oma oder Cowboy: die Kinder werden in den verschiedensten Rollen mitspielen und ganz nebenbei auch noch interessante Dinge über diese spannende Zeit erfahren. Die Jagd nach dem fiesen Fränk kann beginnen!
Eine überaus unterhaltsame und lustige Lesung, gemischt mit einer kräftigen Prise Theater für Kinder im Alter von 5 bis 9 Jahren…

Der Eintritt ist frei! Um Platzreservierung wird gebeten!

Ausverkauft! Tosca live aus dem Royal Opera House in London

OPER IN DREI AKTEN

DRAMA, LEIDENSCHAFT UND HERRLICHE MUSIK – PUCCINIS OPERNTHRILLER GEHÖRT ZU DEN GROSSEN OPERNERLEBNISSEN. DAN ETTINGER DIRIGIERT EINE STARBESETZUNG MIT ADRIANNE PIECZONKA, JOSEPH CALLEJA UND GERALD FINLEY.

Tosca gehört zu den großen Opernerlebnissen, und schon die ersten schrillen Akkorde beschwören eine Welt politischer Instabilität und Bedrohung herauf.
Jonathan Kents Produktion für die Royal Opera fängt die unruhige, politisch gefährliche Atmosphäre 1800 in Rom ein. Scarpia, der Polizeichef, einer der schlimmsten Schurken der Oper, verfolgt und quält Staatsfeinde unbarmherzig. Seine düstere, dämonische Musik steht im Gegensatz zu den ausladenden Melodien
der Liebenden, Tosca und Cavaradossi, die ihre Leidenschaft in herrlichen Arien zum Ausdruck bringen, darunter ‚Vissi d’arte‘ und ‚E lucevan le stelle‘. Giacomo Puccinis dramatisches Werk hatte 1900 in der Uraufführung einen riesigem Erfolg beim Publikum und gehört noch immer zu den am häufi gsten aufgeführten Opern überhaupt – die packende Handlung und die wunderbare Musik sprechen für sich selbst.
Eine Kirche im Kerzenschein, Scarpias düsteres Arbeitszimmer mit der verborgenen Folterkammer und der falsche Optimismus einer römischen Morgendämmerung: Die gefällige Inszenierung lässt das unbarmherzig dichte Drama um so deutlicher hervortreten, während sich die Spannung immer weiter steigert bis zum
verhängnisvollen Schluss. Puccinis sorgfältig recherchierte Partitur ist reich an authentischen Details, vom fernen Kanonenfeuer während des Te Deums im ersten Akt bis hin zu den läutenden Kirchenglocken und den Geräuschen eines Erschießungskommandos.

MUSIK – GIACOMO PUCCINI
REGIE – JONATHAN KENT
DIRIGENT – DAN ETTINGER
FLORIA TOSCA – ADRIANNE PIECZONKA
MARIO CAVARADOSSI – JOSEPH CALLEJA
BARON SCARPIA – GERALD FINLEY

GESAMTDAUER: CA. 3 STUNDEN, DAZWISCHEN ZWEI PAUSEN | ITALIENISCH GESUNGEN MIT DEUTSCHEN UNTERTITELN

DAVID GARRETT „UNLIMITED LIVE IN VERONA“

Seit über 10 Jahren begeistert Stargeiger David Garrett mit seinemCrossover-Programm aus Rock-/Popsongs und klassischer Musik ein weltweites Publikum. 24 Gold-und 16 Platin-Auszeichnungen stehen für eine einmalige musikalische Erfolgsgeschichte, die den gebürtigen Aachener rund um die Welt führt.

Sein jetzt schon legendäres Konzert 2019 vor tausenden begeisterten Fans in der historischen Kulisse der Arena in Verona isteinmusikalischerHöhepunkt seiner UNLIMITED Tour, auf der er seine Greatest Hits präsentiert.

Der Rockstar-Geiger nutzt neue Technologien, um das Musikalische und Visuelle zu einem überwältigenden und fast filmischen Konzerterlebnis zu verschmelzen und begeistert seine Fans mit einer Mischung aus neuen Songs, Unplugged-Arrangements und den mitreißendsten Versionen seiner größten Hits. Ob Popsongs oder Stücke aus seiner musikalischen Heimat, der klassischen Musik, David Garrett brilliert mit seiner atemberaubenden Virtuosität. Seine neue Show, die ebenso elektrisierend wie intim ist, hat bereits über 200.000 Fans während der Tournee 2019 begeistert.

Mit seinen mitreißenden Interpretationen von Hits wie „Purple Rain“ oder „Viva La Vida“ und seinen Arrangements klassischer Melodien versteht es Garrett wie kein anderer sein Publikum wortwörtlich von den Sitzen zu reißen.

Nun können Sie dieses spektakuläre Konzertbequemvon Ihrem Kinosessel aus genießen -nur am 30.08.2020 in ausgewählten Kinos, nachdem der ursprünglich geplante Termin im April verschoben werden musste.

– Laufzeit 106 Minuten ohne Pause
– FSK 0

(Foto: Christoph Köstlin)

Romeo und Julia live aus dem Royal Opera House in London

SHAKESPEARES UNGLÜCKLICHES LIEBESPAAR ERLEBT LEIDENSCHAFT UND TRAGIK IN KENNETH MACMILLANS BALLETT, EINEM MEISTERWERK DES 20. JAHRHUNDERTS.

In aller Welt kennt man Shakespeares unvergängliche Liebesgeschichte. Kenneth MacMillans Romeo und Julia ist seit seiner Uraufführung durch das Royal Ballet ein Klassiker des modernen Balletts geworden. Die Choreografie fängt die Emotionen der jungen Leute ein, die sich trotz aller Hindernisse ineinander verlieben und schließlich ein tragisches Ende finden. Jede Wiederaufnahme gibt neuen Tänzern die Möglichkeit, die todgeweihten Liebenden zu interpretieren. Die gesamte Compagnie entfaltet den farbenfrohen Trubel im Verona der Renaissance: Binnen kürzester Zeit wird ein belebter Markt zum Schauplatz eines wilden Gefechts, und die Fehde zwischen den Montagues und den Capulets endet für beide
Familien in einer Tragödie.

CHOREOGRAFIE: KENNETH MACMILLAN
MUSIK: SERGEI PROKOFJEW

BALLETT IN DREI AKTEN
UNGEFÄHRE DAUER: 3 STUNDEN 15 MINUTEN, ZWEI PAUSEN

Coldplay – A Head Full of Dreams

– Weltweit im Kino nur am 14.11.2018 –

Eine der größten Bands der Welt erzählt ihre Geschichte zum ersten Mal mit ihren eigenen Worten. Dies ist der definitive Coldplay-Film, der Coldplays unglaubliche Reise von den bescheidenen Anfängen bis hin zu stadionfüllenden Superstars beschreibt. Regisseur Mat Whitecross zeigt Live-Auftritte und Backstage-Aufnahmen von der bahnbrechenden weltweiten Stadiontour A Head Full of Dreams, zusammen mit beispiellosem und nie gesehenem Archivmaterial, das über 20 Jahre hinweg aufgenommen wurde. Der Film stellt spektakulären Performances von Kultsongs wie Fix You und Viva La Vida intime Momente hinter den Kulissen gegenüber, die die Tiefe der Freundschaft und das brüderliche Verhältnis der Band zeigen. Ein weltweites Kinoevent an nur einem Abend, das man nicht verpassen sollte.

Großbritannien 2018
Regie: Mat Whitecross
Coldplay: Chris Martin, Guy Berryman, Will Champion, Jonny Buckland
Länge: ca. 120 Minuten
FSK 0
Originalfassung mit deutschen Untertiteln

Woodstock-Jubiläum „50 Jahre Woodstock“

Beginn der Veranstaltung ist um 16.15 Uhr mit dem Film „Taking Woodstock“ in unserem Kino. „Taking Woodstock“ ist eine entspannte und leichte Komödie über die Umstände, die zum Woodstock Festival im August 1969 führten.

Filmtrailer:

Im Anschluss an den Film geht es um 18.30 Uhr in unseren Bühnenraum, wo Sie bis zum Konzertbeginn an Ihrem Platz bewirtet werden. Ab 20.00 Uhr wird Wolf Wiedemann auf unserer Bühne stehen. Ein Soloprogramm: eine alte Gitarre und eine gebrauchte Stimme. Woodstockmucke für jung und alt! Die Musik und die Idee – beides lebt auch heute noch in den Köpfen der Menschen weiter. Zu hören sind u.a. unplugged-arrangierte Songs von Jimi Hendrix, Joe Cocker, Arlo Guthrie, Joan Baez und vielen anderen aus der gleichen glorreichen Woodstock-Zeit..
Wolf Wiedemann „Ich hoffe auf einen gemütlichen und entspannten Abend, bei dem wir eine kleine Hommage an eine große Idee und an große Musiker feiern.“

Zu buchen sind der Film und das Konzert einzeln zu folgendem Eintritt:

Film „Taking Woodstock“ Loge 10,00 EUR / ermäßigt 8,50 EUR / Parkett 9,00 EUR / ermäßigt 7,50 EUR
Konzert Wolf Wiedemann VVK 10,00 EUR + 1,00 EUR Gebühr / ermäßigt 8,00 EUR + 1,00 EUR Gebühr / AK 13,00 EUR / ermäßigt 10,40 EUR

Wenn Sie Film + Konzert als Paket buchen, erhalten Sie jeweils den ermäßigten Eintritt! (Nicht bei Buchung über Bonnticket und Kinoheld möglich!)

Tonart – Die neue Musikreihe jeden 2. Mittwoch im Monat

–Im Oktober mit Dietz & Friends–

Der in Wachtberg wohnhafte Musiker Jürgen Dietz ist seit den siebziger Jahren mit seinem Saxophon in den unterschiedlichsten Musikstilen zuhause. Er versteht es Jazz, Funk, Latin, Pop, Blues, Soul und Swing in seinem Spiel auf eine erfrischende Art und Weise zu verbinden.

„Jürgen Dietz & Friends“ spielen Musik von Keith Jarrett/ Jan Garbarek, Pat Metheny/Michael Brecker sowie Standards und Eigenkompositionen.

Aktuell besteht das Quartett aus Jürgen Dietz(Saxophon), Igor Lazarev(Gitarre), Christian Kussmann(Bass) und Claus Schulte(Schlagzeug).

Eintrittspreis: VVK und AK 10,00 EUR!

Depeche Mode: SPIRITS in the Forest

In den Jahren 2017/2018 waren Depeche Mode auf der ganzen Welt mit ihrer Global Spirit Tour unterwegs, bei der sie bei 115 Shows vor mehr als 3 Millionen Fans auftraten. Dieser neue visuell beeindruckende Film, der von dem preisgekrönten Filmemacher und langjährigen künstlerischen Wegbegleiter Anton Corbijn gedreht wurde, fängt die Energie und die spektakulären Auftritte der Band auf dieser Tour ein; zusammen mit einem tieferen Blick darauf, wie ihre Musik und Shows mit dem Leben ihrer Fans verwoben sind.

Durch die zutiefst emotionalen Geschichten von sechs besonderen Depeche Mode-Fans zeigt der Film nicht nur, wie und warum die Popularität und Relevanz der Band im Laufe ihrer Karriere immer mehr zugenommen hat, sondern bietet auch einen einzigartigen Einblick in die unglaubliche Kraft der Musik, Gemeinschaften aufzubauen und Menschen in die Lage zu versetzen, Widrigkeiten zu überwinden und Verbindungen über die Grenzen von Sprache, Ort, Geschlecht, Alter und Umständen hinweg herzustellen.

Kunstvoll gefilmt und virtuos geschnitten, geht Depeche Mode: SPIRITS in the Forest über einen typischen Konzertfilm hinaus und verbindet aufregende musikalische Performances, die bei den Abschlussshows der Global Spirit Tour in Berlins berühmter Waldbühne („Forest Stage“) gedreht wurden, mit intimen Dokumentaraufnahmen, die in den Wohnorten der Fans auf der ganzen Welt entstanden.

Dauer: 95 Minuten inklusive kinoexklusivem Bonusmaterial

Käpt’n Book 2019

für Kinder ab 7 Jahre
Spielfilm · Deutschland 2019
Neuverfilmung der Kinderbuch-Reihe „Alfons Zitterbacke – Geschichten eines Pechvogels“ von Gerhard Holtz-Baumert
Regie: Mark Schlichter · Dauer: 92 Minuten

Der zehnjährige Alfons Zitterbacke träumt davon, endlich sportlich und gut in der Schule zu sein, außerdem wäre er gern Astronaut. Leider sieht das im echten Leben ganz anders aus: Seine Lehrer behandeln ihn unfair, er wird von seinen Mitschülern wegen seines Nachnamens gehänselt, und sein Vater Paul ist total streng. Einzig sein Freund Benni hält zu ihm. Als Alfons von einem Fluggerätewettbewerb hört, sieht er seine Chance gekommen – er will allen beweisen, was in ihm steckt.

Kosten der Vorführung außerhalb der Familienfeste im Drehwerk: 2,00 Euro/Kind und 3,00 Euro/Erwachsene · Begleitpersonen bei Gruppen frei.

Der Valentinstag im Drehwerk

Um 18.00 h im Kino „Cold War – Der Breitengrad der Liebe“
(Tragische Liebesgeschichte um eine Tänzerin und einen Pianisten in den 1950er und 1960er Jahren.)

Alle Pärchen, die im Anschluss einen Tisch für Zwei reservieren, erwartet ein Gläschen Sekt und ein Gruß aus der Küche auf Kosten des Hauses!

 

 

Das Wintermärchen live aus dem Royal Opera House in London

BALLETT IN EINEM PROLOG UND DREI AKTEN

SHAKESPEARES GESCHICHTE ÜBER LIEBE UND VERLUST WIRD IN CHRISTOPHER WHEELDONS BALLETTADAPTION ZU EINEM FESSELNDEN TANZDRAMA, MIT MUSIK VON JOBY TALBOT.

Christopher Wheeldon, künstlerischer Mitarbeiter des Royal Ballet, schuf 2014 seine Adaption von Shakespeares später großer Romanze Das Wintermärchen für das Royal Ballet. Anknüpfend an den Erfolg von Alice im Wunderland erhielt Das Wintermärchen bei der Uraufführung begeistertes Lob von Kritik und
Publikum für die intelligente, unverwechselbare und tiefbewegende, durch erlesenen Tanz erzählte Geschichte. Das Werk gilt heute weithin als moderner Ballettklassiker.
Inhaltlich geht es um die Zerstörung einer Ehe durch verzehrende Eifersucht, die Aussetzung eines Kindes und eine scheinbar hoffnungslose Liebe. Doch nach Reue und Bedauern – und einer offenbarwundersamen Rückkehr ins Leben – gibt es am Ende Vergebung und Versöhnung. Mit der beeindruckenden Bühnenausstattung
von Bob Crowley und der atmosphärischen Musik von Joby Talbot ist Das Wintermärchen ein meisterhaftes modernes Ballett, das eine bewegende Geschichte erzählt.

CHOREOGRAPHIE – CHRISTOPHER WHEELDON
MUSIK – JOBY TALBOT

GESAMTDAUER: CA. 3 STUNDEN, DAZWISCHEN ZWEI PAUSEN

Termin findet nicht statt! -Die Comedy Nights 2018-

Wir starten das Jahr 2018 mit einem neuen Highlight in unserem Bühnenprogramm. In Zusammenarbeit mit Mohammed Ibraheem Butt alias Comedy Butt präsentieren wir Ihnen die Newcomer der Comedybranche. Lassen Sie sich in einer 90 minütigen Mixshow von den Comedians der Zukunft bestens unterhalten und geben Sie ihnen die Möglichkeit sich hier in Wachtberg ihr Publikum zu erspielen.

Ein Abend für alle Comedyfans und die, die es noch werden wollen. Seien Sie dabei!
Der Angriff auf Ihre Lachmuskeln ist garantiert!

Am 07. September 2018 freuen wir uns auf folgende Newcomer:
Lüder Warnken und Oliver Jelias

Weitere Termine sind am 09. November 2018.

Eindrücke der letzten Comedy Night vom 04.05.18:

Gepostet von Die Comedy Nights am Freitag, 4. Mai 2018

Im Kino: André Rieu: Magisches Maastricht – Musik, die uns verbindet

André Rieu ist zurück in den Kinos, um Ihre Stimmung zu heben!André Rieu:Magisches Maastrichtfeiert 15 glorreiche Konzertjahre in seiner Heimatstadt. Der Walzerkönig hat seine spektakulärsten Auftritte und emotionalsten Lieder ausgewählt und bringt die fröhliche Atmosphäre seiner legendären Open-Air-Konzerte aus Maastricht direkt in Ihr Kino.Kein Sommer wäre komplett ohne die bezaubernden Walzer von André Rieu und dem unvergleichlichen Johann Strauss Orchester. Musik bringt Menschen zusammen, beschert Hoffnung und Freude –und das brauchen wir jetzt mehr denn je!Moderatorin Andrea Ballschuh wird André Rieu exklusiv für das Kino-Event auf dem mittelalterlichen Stadtplatz von Maastricht, dem Vrijthof, interviewen und sich erkundigen, wie sich das Leben fürden Maestro während der globalen Pandemie verändert hat und was die Zukunft bringen mag. Wie geht er mit der Isolation als Musiker, Vater und Großvater um? Dies ist die einmalige Gelegenheit, André ganz persönlich zu erleben!Begleiten Sie André Rieu, das Johann Strauss Orchester, seine Weltklasse-Sopranistinnen und die Platin Tenöre zum aufmunterndsten Konzert des Sommers–im gesicherten Umfeld Ihres Kinos, das Sie so wieder mit Ihren Lieben und Andrés Musik vereint. Es verspricht das herzerwärmendsteEreignis der Saison zu werden!Sichern Sie sich jetzt ihr Ticket für André Rieu –Magisches Maastricht.Vereint im Geiste, verbunden durch die Musik.WICHTIGER HINWEISzuANDRÉ RIEU: MAASTRICHT-KONZERT 2020 –GEMEINSAM GLÜCKLICH!Leider kann aufgrund der aktuellen Situation André Rieus jährliches Sommerkonzert in Maastricht in diesem Jahr nicht wie geplant stattfinden. Die bereits erworbenen Kinotickets für das Maastricht-Konzert 2020 behalten ihre Gültigkeit für André Rieu:Magisches Maastricht: Musik, die uns verbindet.

LAUFZEIT: ca. 140 Minuten (eine Pause)
FSK 0

Fotocredits:
© André Rieu Productions – Piece of Magic Entertainment

Ausverkauft! Tangoabend mit Musik, Text, Tanz und Buffet

Tango Argentino im Dialog – Musik, Text und Tanz. Ein lateinamerikanisches Buffet rundet den Abend kulinarisch ab.

Mehr als hundert Jahre nach seiner Geburt in den Hafenkneipen von Buenos Aires feiert der Tango heute Welt weltweit wieder Triumphe. Das Lebensgefühl, das sich im Tanz, dem Gesang und der Sprache ausdrückt, kann an diesem Abend in seinem feinen Zusammenspiel erlebt werden.
Der argentinische Gitarrist und Tangolehrer Roberto Moya interpretiert berühmte Tango Stücke und ländliche Rhythmen. Dazu liest die Sprecherin und Schauspielerin Nina Goldberg aus dem erfolgreichen Buch „Tango, Nostalgie und Abschied“ von Raimund Allebrand. Tangoeinlagen im Stil des „Tango social“, wie er in Argentinien und Uruguay getanz und erlebt wird, ergänzen das Gesamtbild.
Nina Goldberg hat ihr Schauspielstudium von 2006 – 2010 an der Alanus Hochschule für Kunst und Gesellschaft absolviert und mit dem Diplom abgeschlossen.
Seitdem arbeitet sie freischaffend hauptsächlich als Sprecherin für alle existierenden Formate. Vom Lokalfunkspot bis zum Hörbuch ist alles dabei und macht ihr alles annähernd gleich viel Spaß.
Roberto Moya (Buenos Aires, Argentinien) ist Konzertgitarrist, Musikpädagoge, Komponist und Tango Argentino-Lehrer. In verschiedenen Städten Amerikas und Europas tritt Roberto Moya sowohl als Solist als auch in Kammermusikbesetzungen und mit Orchester auf. „Das große spanische Gitarrenrepertoire wurde bei Moya`s Spiel zum künstlerischen Großereignis…“ (Gitarre Aktuell)

23. August 2019, Beginn um 18:30 Uhr, Bewirtung/Buffet bis 20 Uhr, Musik, Text und Tanz ab 20 Uhr, Ende der Veranstaltung um 22:00 Uhr, Paketpreis p.P. 29,90 EUR exkl. Getränke.

Wir bitten um vorherige Reservierung, da das Platzkontingent begrenzt ist.

Foto: Jürgen Bindrim

Ausverkauft! Eine italienische Nacht – Jonas Kaufmann aus der Waldbühne Berlin

Übertragung bei uns am 14. Juli 2019

Zum 50. Geburtstag von Jonas Kaufmann am 10. Juli 2019 kommt einer seiner wohl schönsten Auftritte endlich auf die große Kinoleinwand. Das umjubelte Konzert aus der Waldbühne Berlin vom Sommer 2018 wird an diesem Tag erstmals in Deutschland, Österreich und der Schweiz im Kino zu sehen sein.

Die Besucher erleben den deutschen Klassik-Superstar in Topform. An diesem stimmungsvollen Abend feiert er seine Liebe zur italienischen Lebensfreude und natürlich zur wunderbaren italienischen Musik – eben das „Dolce Vita“, das süße Leben!

Es ist eine traumhafte italienische Nacht mit bekannten Arien und Liedern, voller wunderschöner Melodien, dargeboten von „Jahrhundert-Tenor“ (Deutsche Welle) Jonas Kaufmann.

Begleitet vom Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin und mit einer großartigen Gastsolistin (Anita Rachvelishvili) sorgt der derzeit wohl gefragteste Tenor der Welt für Gänsehautmomente bei den Besuchern – am Ende hält es niemanden mehr auf den Sitzen!

Die Presse schrieb „Jonas Kaufmann triumphiert in der Waldbühne“ (BZ) – und auch die Zuschauer an den TV-Bildschirmen weltweit waren begeistert. Doch erst auf der großen Kinoleinwand entfaltet sich die volle Kraft des Konzertes, werden Intensität und Leidenschaft eindrücklich spürbar. Eine ganz besondere Gelegenheit, diesen Ausnahmekünstler zu erleben und zu feiern!

Dauer: ca. 128 Minuten inkl. 1 Pause
 

 
(Pressefoto Titelbild oben ©H_Hoffmann_Sony Classical)

ABGESAGT!! Tonart – Die neue Musikreihe jeden 2. Mittwoch im Monat

–Im November mit: BluePepperBand–

Blau ist die Melancholie und scharf ist der Pfeffer: Diese Melange kombiniert die BluePepperBand musikalisch mit unterschiedlichen Stilrichtungen des Jazz und Elementen aus der Soul-, Fusion- und Funkmusik.

Die Besetzung: Martin Lee Casey(Vocals), Wolfgang Molinski(Saxophon), Gernot Rautenbach(Piano), Gerhard Rückemesser(Bass), Michael Penning(Schlagzeug).

Eintrittspreis: VVK und AK 10,00 EUR!

Im Kino: André Rieu: Magisches Maastricht – Musik, die uns verbindet

André Rieu ist zurück in den Kinos, um Ihre Stimmung zu heben!André Rieu:Magisches Maastrichtfeiert 15 glorreiche Konzertjahre in seiner Heimatstadt. Der Walzerkönig hat seine spektakulärsten Auftritte und emotionalsten Lieder ausgewählt und bringt die fröhliche Atmosphäre seiner legendären Open-Air-Konzerte aus Maastricht direkt in Ihr Kino.Kein Sommer wäre komplett ohne die bezaubernden Walzer von André Rieu und dem unvergleichlichen Johann Strauss Orchester. Musik bringt Menschen zusammen, beschert Hoffnung und Freude –und das brauchen wir jetzt mehr denn je!Moderatorin Andrea Ballschuh wird André Rieu exklusiv für das Kino-Event auf dem mittelalterlichen Stadtplatz von Maastricht, dem Vrijthof, interviewen und sich erkundigen, wie sich das Leben fürden Maestro während der globalen Pandemie verändert hat und was die Zukunft bringen mag. Wie geht er mit der Isolation als Musiker, Vater und Großvater um? Dies ist die einmalige Gelegenheit, André ganz persönlich zu erleben!Begleiten Sie André Rieu, das Johann Strauss Orchester, seine Weltklasse-Sopranistinnen und die Platin Tenöre zum aufmunterndsten Konzert des Sommers–im gesicherten Umfeld Ihres Kinos, das Sie so wieder mit Ihren Lieben und Andrés Musik vereint. Es verspricht das herzerwärmendsteEreignis der Saison zu werden!Sichern Sie sich jetzt ihr Ticket für André Rieu –Magisches Maastricht.Vereint im Geiste, verbunden durch die Musik.WICHTIGER HINWEISzuANDRÉ RIEU: MAASTRICHT-KONZERT 2020 –GEMEINSAM GLÜCKLICH!Leider kann aufgrund der aktuellen Situation André Rieus jährliches Sommerkonzert in Maastricht in diesem Jahr nicht wie geplant stattfinden. Die bereits erworbenen Kinotickets für das Maastricht-Konzert 2020 behalten ihre Gültigkeit für André Rieu:Magisches Maastricht: Musik, die uns verbindet.

LAUFZEIT: ca. 140 Minuten (eine Pause)
FSK 0

Fotocredits:
© André Rieu Productions – Piece of Magic Entertainment

Käpt’n Book 2019

für Kinder ab 8 Jahre
Animationsfilm · Deutschland, Luxemburg, Belgien, Tschechien 2019
nach dem Kinderbuch „Fritzi war dabei“ von Hanna Schott
Regie: Ralf Kukula, Matthias Brunn · Dauer: 82 Minuten

Leipzig, 1989: Liebevoll kümmert sich die neunjährige Fritzi um den kleinen Sputnik. Er ist der Hund ihrer besten Freundin Sophie, die über die Sommerferien mit ihrer Mutter nach Ungarn gefahren ist. Doch zum Schulanfang kehrt Sophie nicht in die Klasse zurück. Wie viele andere ist sie in den Westen geflohen. Mutig macht sich Fritzi auf die Suche nach ihrer Freundin und gerät in ein Abenteuer, das die Zukunft des ganzen Landes verändert. Als Gast erwarten wir einen Mitwirkenden des Films.

Kosten der Vorführung außerhalb der Familienfeste im Drehwerk: 2,00 Euro/Kind und 3,00 Euro/Erwachsene · Begleitpersonen bei Gruppen frei.

Der Verein KinderKino Bonn e. V. hat für das Rheinische Lesefest Käpt’n Book auch in diesem Jahr wieder eine Reihe besonderer Filme zusammengestellt. Wie Buchgeschichten zu Filmen werden, das erfahren Kinder im Rahmenprogramm zu den Filmvorführungen. Bitte planen Sie deshalb für den Filmbesuch zusätzlich zur Filmlänge noch weitere Zeit ein.

Bayreuther Festspiele 2017 live im Kino

Erleben Sie die Oper „Die Meistersinger von Nürnberg“ in einer Inszenierung vom Regisseur des Jahres Barrie Kosky und unter der musikalischen Leitung von Philippe Jordan am 25. Juli 2017 aus dem Bayreuther Festspielhaus. In zahlreichen Kinos – auch in Ihrer Nähe – erwartet Sie ein packendes Sounderlebnis mit brillanten Bildern in HD-Qualität!

Die Übertragung in den Kinos findet leicht zeitversetzt zur eigentlichen Opernaufführung in Bayreuth statt, um mehr Kinobesuchern die Möglichkeit zu geben, die Übertragung anzusehen.

Im Kino Pausenprogramm erleben Sie spannende Interviews sowie außergewöhnliche Einblicke hinter die Kulissen der Bayreuther Festspiele.

Ende der Übertragung: ca. 00:00 Uhr (nach Applaus und Abspann)

Meistersinger Gewinnspielteilnahme

Carmen live aus dem Royal Opera House in London

OPER IN VIER AKTEN

BIZETS KLASSISCHE FRANZÖSISCHE OPER MIT ANNA GORYCHOVA IN DER TITELROLLE VON BARRIE KOSKYS EINDRINGLICHER PRODUKTION

Carmen ist die bekannteste Oper des französischen Komponisten Georges Bizet und eines der berühmtesten Werke überhaupt in dieser Musikgattung – Nummern wie die Habanera und das Torero-Lied sind so geläufig geworden wie wenige andere. Der erregenden Kombination von Leidenschaft, Sinnlichkeit und Gewalt in dieser Oper war die Bühne nicht gewachsen, und das Werk fiel bei der Kritik durch, als es 1875 uraufgeführt wurde. Bizet starb kurze Zeit später und erlebte nie den spektakulären Erfolg, den seine Carmen erzielen würde: Die Oper wurde allein in Covent Garden über fünfhundertmal aufgeführt.
In seiner betont körperhaften, ursprünglich für die Oper Frankfurt geschaffenen Produktion betrachtet Barrie Kosky diese seit jeher beliebte Oper aus einem neuen Blickwinkel. Der australische Regisseur gehört zu den gefragtesten Opernregisseuren der Welt; mit Begeisterung aufgenommen wurde 2016 sein Debüt für die Royal Opera mit Schostakowitschs Die Nase. Für Carmen hat er eine Version geschaffen, die von der traditionellen Auffassung weit entfernt ist; so fügte er Musik ein, die Bizet zwar für die Partitur geschrieben hatte, die jedoch gewöhnlich nicht zu hören ist, und der unendlich faszinierenden Hauptfigur gab er eine neue Stimme.

MUSIK – GEORGES BIZET
REGIE – BARRIE KOSKY
DIRIGENT – JAKUB HRŮŠA
CARMEN – ANNA GORYACHOVA
DON JOSÉ – FRANCESCO MELI
MICAËLA – KRISTINA MKHITARYAN
ESCAMILLO – KOSTAS SMORIGINAS

GESAMTDAUER: CA. 3 STUNDEN, 20 MINUTEN, DAZWISCHEN EINE PAUSE | FRANZÖSISCH GESUNGEN MIT DEUTSCHEN UNTERTITELN

Tosca aus dem ROH London – Zusatztermin im Kino

OPER IN DREI AKTEN

DRAMA, LEIDENSCHAFT UND HERRLICHE MUSIK – PUCCINIS OPERNTHRILLER GEHÖRT ZU DEN GROSSEN OPERNERLEBNISSEN. DAN ETTINGER DIRIGIERT EINE STARBESETZUNG MIT ADRIANNE PIECZONKA, JOSEPH CALLEJA UND GERALD FINLEY.

Tosca gehört zu den großen Opernerlebnissen, und schon die ersten schrillen Akkorde beschwören eine Welt politischer Instabilität und Bedrohung herauf.
Jonathan Kents Produktion für die Royal Opera fängt die unruhige, politisch gefährliche Atmosphäre 1800 in Rom ein. Scarpia, der Polizeichef, einer der schlimmsten Schurken der Oper, verfolgt und quält Staatsfeinde unbarmherzig. Seine düstere, dämonische Musik steht im Gegensatz zu den ausladenden Melodien
der Liebenden, Tosca und Cavaradossi, die ihre Leidenschaft in herrlichen Arien zum Ausdruck bringen, darunter ‚Vissi d’arte‘ und ‚E lucevan le stelle‘. Giacomo Puccinis dramatisches Werk hatte 1900 in der Uraufführung einen riesigem Erfolg beim Publikum und gehört noch immer zu den am häufi gsten aufgeführten Opern überhaupt – die packende Handlung und die wunderbare Musik sprechen für sich selbst.
Eine Kirche im Kerzenschein, Scarpias düsteres Arbeitszimmer mit der verborgenen Folterkammer und der falsche Optimismus einer römischen Morgendämmerung: Die gefällige Inszenierung lässt das unbarmherzig dichte Drama um so deutlicher hervortreten, während sich die Spannung immer weiter steigert bis zum
verhängnisvollen Schluss. Puccinis sorgfältig recherchierte Partitur ist reich an authentischen Details, vom fernen Kanonenfeuer während des Te Deums im ersten Akt bis hin zu den läutenden Kirchenglocken und den Geräuschen eines Erschießungskommandos.

MUSIK – GIACOMO PUCCINI
REGIE – JONATHAN KENT
DIRIGENT – DAN ETTINGER
FLORIA TOSCA – ADRIANNE PIECZONKA
MARIO CAVARADOSSI – JOSEPH CALLEJA
BARON SCARPIA – GERALD FINLEY

GESAMTDAUER: CA. 3 STUNDEN, DAZWISCHEN ZWEI PAUSEN | ITALIENISCH GESUNGEN MIT DEUTSCHEN UNTERTITELN

Live im Kino: Die Berliner Philharmoniker

Berliner Philharmoniker
Daniel Barenboim Klavier und Dirigent

Wolfgang Amadeus Mozart Klavierkonzert Nr. 26 D-Dur KV 537 »Krönungskonzert«
Maurice Ravel Rapsodie espagnole
Maurice Ravel Alborada del gracioso
Maurice Ravel Pavane pour une infante défunte
Maurice Ravel Boléro

Gesamtdauer: ca. 120 min (inkl. 30 min Vorprogramm, keine Pause)

Feiern Sie gemeinsam mit den Berliner Philharmonikern und Daniel Barenboim den glamourösen Ausklang des Jahres in der Silvester-Gala 2018.

»Star und Jahrhundertmusiker«
Süddeutsche Zeitung über Daniel Barenboim

Stiller Kamerad – Dokumentarfilm

Über ein Jahr lang hat der Dokumentarfilmer Leonhard Hollmann eine Soldatin und zwei Soldaten der Bundeswehr zu einer von Pferden gestützten Traumatherapie begleitet. Entstanden sind einfühlsame Porträts von Menschen, die sich allein gelassen fühlen. Doch während die Gesellschaft sie oft ignoriert, können sie sich beim Kampf gegen die schlimmsten Kriegserinnerungen ganz auf die Kameradschaft der Pferde verlassen.

Leonhard Hollmann wirft er einen sehr persönlichen Blick auf die unterschiedlichen Charaktere mit ihren individuellen Erlebnissen. Er ist stiller Beobachter und ermöglicht einen Zugang zum besonderen Ansatz von Therapeutin Claudia Swierczek. In ungewöhnlicher Offenheit geben die Protagonisten Einblick in die Ursachen und Folgen ihres Traumas. In der Interaktion mit den Pferden werden ihre seelischen Wunden sicht- und spürbar.

Dabei sind nicht nur die Menschen Protagonisten des Films – die Pferde wachsen dem Zuschauer ebenso ans Herz, wenn die sensiblen Tiere all ihre Emotionen geben, um Seelen wieder ins Gleichgewicht zu bringen.

(Foto, Text, Trailer: www.stillerkamerad.de)

Spider Murphy Gang – Glory Days of Rock’n’Roll

Nach ihren Konzerten zum 40. Jubiläum der Spider Murphy Gang ist die Band gefragt wie nie. Während Sänger und Bassist Günther Sigl und Gitarrist Barny Murphy unermüdlich von Konzert zu Konzert reisen, jedes ausverkauft, lassen sie ihre Karriere Revue passieren. Ohne ein Blatt vor den Mund zu nehmen, erinnert sich die Band zurück an die Anfänge in Schwabinger Clubs, ihren nationalen Durchbruch mit „Skandal im Sperrbezirk“ und die verrückte Zeit danach an der Spitze der Charts, gefolgt von Höhen und ebenso vielen Tiefen. Und alldieweil versucht Barny den Weggefährten Günther davon zu überzeugen, über seinen Schatten zu springen und endlich auch wieder einen neuen Song einzuspielen. Der weigert sich standhaft – dabei hat er doch längst eine Spitzennummer in der Tasche: „Glory Days of Rock ’n’ Roll“…

40 Jahre Spider Murphy Gang – zu bayerischem Rock ’n’ Roll tanzte Anfang der Achtziger im Fieber der Neuen Deutschen Welle die ganze Republik. Regisseur Jens Pfeifer („Phoenix in der Asche“, nominiert für den Deutschen Dokumentarfilmpreis) heftet sich an die Fersen der legendären Münchner Band und kommt ihnen so nah wie keiner zuvor: Anhand von teilweise noch nie gesehenem Archivmaterial und schonungslos offenen Interviews mit allen Protagonisten gewährt er mit seinem Porträt zweier auch nach Jahrzehnten immer noch eng verbundener Freunde einen faszinierenden Blick hinter die Kulissen. Ein Stück deutscher Geschichte – und ein Rock-’n’-Roll-Biopic über eine Gruppe, für die die „Glory Days“ noch lange nicht vorbei sind.

(Quelle: Weltkino Filmverleih)

Don Giovanni live aus dem Royal Opera House in London

In italienischer Sprache mit deutschen Untertiteln
Dauer: ca. 3 Stunden 30 Minuten

Verführung, Eifersucht, Witz, Zorn… und Vergeltung! Die neue Royal Opera-Saison beginnt mit Mozarts fesselndem Meisterwerk. Es zeigt die Geschichte Don Giovannis, die der Frauen, die er reihenweise verführt, und die Rache, die ihn letzten Endes einholt. Diese Oper ist berühmt für ihre sich stets wandelnden Portraits komplexer Charaktere, die rasante Handlung und ihre Mischung von Komik und Gefühl. Eine internationale Besetzung – in der Royal Opera bereits bekannte wie auch neue Stimmen – singt unter der Leitung von Hartmut Haenchen die herrlichen Arien und Ensemblestücke dieser beliebten Oper.

Koproduktion mit der Israeli Opera, Gran Teatre del Liceu, Barcelona, und Houston Grand Opera

(Bild: Produktionsfoto von Don Giovanni, The Royal Opera ©2018 ROH. Fotograf: Bill Cooper)

Spider Murphy Gang – Glory Days of Rock’n’Roll

Nach ihren Konzerten zum 40. Jubiläum der Spider Murphy Gang ist die Band gefragt wie nie. Während Sänger und Bassist Günther Sigl und Gitarrist Barny Murphy unermüdlich von Konzert zu Konzert reisen, jedes ausverkauft, lassen sie ihre Karriere Revue passieren. Ohne ein Blatt vor den Mund zu nehmen, erinnert sich die Band zurück an die Anfänge in Schwabinger Clubs, ihren nationalen Durchbruch mit „Skandal im Sperrbezirk“ und die verrückte Zeit danach an der Spitze der Charts, gefolgt von Höhen und ebenso vielen Tiefen. Und alldieweil versucht Barny den Weggefährten Günther davon zu überzeugen, über seinen Schatten zu springen und endlich auch wieder einen neuen Song einzuspielen. Der weigert sich standhaft – dabei hat er doch längst eine Spitzennummer in der Tasche: „Glory Days of Rock ’n’ Roll“…

40 Jahre Spider Murphy Gang – zu bayerischem Rock ’n’ Roll tanzte Anfang der Achtziger im Fieber der Neuen Deutschen Welle die ganze Republik. Regisseur Jens Pfeifer („Phoenix in der Asche“, nominiert für den Deutschen Dokumentarfilmpreis) heftet sich an die Fersen der legendären Münchner Band und kommt ihnen so nah wie keiner zuvor: Anhand von teilweise noch nie gesehenem Archivmaterial und schonungslos offenen Interviews mit allen Protagonisten gewährt er mit seinem Porträt zweier auch nach Jahrzehnten immer noch eng verbundener Freunde einen faszinierenden Blick hinter die Kulissen. Ein Stück deutscher Geschichte – und ein Rock-’n’-Roll-Biopic über eine Gruppe, für die die „Glory Days“ noch lange nicht vorbei sind.

(Quelle: Weltkino Filmverleih)

Depeche Mode: SPIRITS in the Forest

In den Jahren 2017/2018 waren Depeche Mode auf der ganzen Welt mit ihrer Global Spirit Tour unterwegs, bei der sie bei 115 Shows vor mehr als 3 Millionen Fans auftraten. Dieser neue visuell beeindruckende Film, der von dem preisgekrönten Filmemacher und langjährigen künstlerischen Wegbegleiter Anton Corbijn gedreht wurde, fängt die Energie und die spektakulären Auftritte der Band auf dieser Tour ein; zusammen mit einem tieferen Blick darauf, wie ihre Musik und Shows mit dem Leben ihrer Fans verwoben sind.

Durch die zutiefst emotionalen Geschichten von sechs besonderen Depeche Mode-Fans zeigt der Film nicht nur, wie und warum die Popularität und Relevanz der Band im Laufe ihrer Karriere immer mehr zugenommen hat, sondern bietet auch einen einzigartigen Einblick in die unglaubliche Kraft der Musik, Gemeinschaften aufzubauen und Menschen in die Lage zu versetzen, Widrigkeiten zu überwinden und Verbindungen über die Grenzen von Sprache, Ort, Geschlecht, Alter und Umständen hinweg herzustellen.

Kunstvoll gefilmt und virtuos geschnitten, geht Depeche Mode: SPIRITS in the Forest über einen typischen Konzertfilm hinaus und verbindet aufregende musikalische Performances, die bei den Abschlussshows der Global Spirit Tour in Berlins berühmter Waldbühne („Forest Stage“) gedreht wurden, mit intimen Dokumentaraufnahmen, die in den Wohnorten der Fans auf der ganzen Welt entstanden.

Dauer: 95 Minuten inklusive kinoexklusivem Bonusmaterial

ZU BERNSTEINS 100. GEBURTSTAG live aus dem Royal Opera House in London

NEU WAYNE MCGREGOR | THE AGE OF ANXIETY | NEU CHRISTOPHER WHEELDON

DREI BALLETTE / ZWEI NEUE PRODUKTIONEN

DAS ROYAL BALLET FEIERT LEONARD BERNSTEINS 100. GEBURTSTAG MIT EINEM PROGRAMM, DAS AUSSCHLIESSLICH WERKEN VON BERNSTEIN GEWIDMET IST UND CHOREOGRAPHIEN VON WAYNE MCGREGOR, LIAM SCARLETT UND CHRISTOPHER WHEELDON UMFASST.

Leonard Bernstein war einer der ersten klassischen Komponisten in Amerika, die bei Publikum und Kritik gleichermaßen Beifall fanden. Er schöpfte aus den unterschiedlichsten Quellen – griff auf Jazz und die Moderne, die Traditionen jüdischer Musik und das Broadway-Musical zurück – und viele Partituren Bernsteins eignen sich ausgesprochen gut für den Tanz. Besonders verbunden war er Jerome Robbins, mit dem gemeinsam er Fancy Free und West Side Story auf die Bühne brachte. Zur Feier des 100. Geburtstags des Komponisten hat das Royal Ballet seine drei Choreographen mit der Aufgabe betraut, die dynamische Breite und Tanzbarkeit von Bernsteins Musik zu feiern.
Das Programm umfasst zwei Welturaufführungen, des Haus-Choreographen Wayne McGregor und des Künstlerischen Mitarbeiters Christopher Wheeldon – für beide Künstler jeweils der erste Streifzug zu Bernstein. Im Mittelpunkt des Programms steht die erste Wiederaufnahme des Balletts The Age of Anxiety,
das Liam Scarlett, Artist-in-Residence des Royal Ballet, 2014 zu Bernsteins introspektiver Zweiten Symphonie schuf. Symphonie wie Ballett gehen auf W.H. Audens meisterhaftes, modernistisches Gedicht zurück, das selbst eine Reaktion ist auf die Atmosphäre der Enttäuschung und Ungewissheit, die auf das Ende des Zweiten Weltkriegs folgte.

CHOREOGRAPHIE – WAYNE MCGREGOR, LIAM SCARLETT, CHRISTOPHER WHEELDON
MUSIK – LEONARD BERNSTEIN

GESAMTDAUER: CA. 3 STUNDEN, DAZWISCHEN ZWEI PAUSEN

Lisa und der Maler

Die Geschichte:
Der Maler Philipp Marton lebt, aufgrund eines schweren Schicksalsschlags, zurückgezogen auf einem alten Landgut. Eines Tages taucht Lisa, eine junge Frau, auf, die völlig betrunken in seiner Nähe zusammenbricht. Als sich die beiden am anderen Morgen begegnen, treffen zwei völlig verschiedene Welten aufeinander. Gegensätze ziehen sich bekanntlich an, doch eine unerwartete Wendung stellt ihre aufblühende Zuneigung auf eine harte Probe. Eine Geschichte, die das Herz berührt – unterhaltsam und tiefgründig zugleich. Sie erzählt von der Magie der Liebe und ihrer heilenden Macht!

Filmdaten:
Originaltitel: Lisa und der Maler
Darsteller: Julia Domenica, Thomas Busse, Antonia Bergman, Erwin Geisler
Regie: Thomas Busse
Drehbuch: Thomas Busse
Musik: Thomas Busse
Genre: Romantik, Drama
Land: Deutschland 2018
Altersfreigabe: freigegeben ab 12 Jahren
Laufzeit: ca. 114 min.
Verleih: Independent

Am 17.03.2019 werden der Regisseur und Hauptdarsteller Thomas Busse (als Phillip Marton), Hauptdarstellerin Julia Domenica (als Lisa) sowie Erwin Geisler (als Marc Tiller) vor Ort zum Austausch zur Verfügung stehen.