25 Nov

Nahaufnahme

Filmfestival des Rhein-Sieg-Kreises zum Thema Migration und Integration

aller guten Dinge sind drei oder, wie der Rheinländer zu sagen pflegt, wenn etwas dreimal statt findet, ist es Brauchtum. Das Filmfestival „Nahaufnahme“ findet nun zum dritten Mal in der Kulturregion Rheinschiene statt. Das Miteinander der Kulturen und das Miteinander der Kultureinrichtungen haben sich etabliert.

Zum Thema Migration und Integration zeigen die Initiatoren in 11 Spielstätten an 31 Terminen 18 Filme, begleitet von sachkundigen Gesprächen und Diskussionen.

 

Wadim

Der Dokumentarfilm erzählt die Geschichte des Jungen, der mit seiner Familie aus Lettland nach Hamburg flieht, als die Sowjetunion zerbricht. Der Familie wird kein Asyl gewährt, sie wird jahrelang geduldet. Als Wadim volljährig ist — kurz vor seinem Hauptschulabschluss — schieben ihn die deutschen Behörden nach Lettland ab.

Der Film dokumentiert auf eindrucksvolle Weise 13 Jahre dieses Jungen zwischen Duldung, Zurückweisung, Arbeitsverbot, Flucht und letztlich tragischem Ende. Im Januar 2010 wirft sich Wadim in Hamburg vor die S-Bahn.

Deutschland 2011 | Regie: Carsten Rau, Hauke Wendler | Länge: 90 Min., FSK: ab 12

Datum & Uhrzeit

Datum: 25.11.2013Beginn: 18:00UhrEinlass: 30 Minuten vor Beginn

Preise

Loge: 10,00€
Für diese Veranstaltung gibt es keine Ermäßigung!

Tickets

gibt es telefonisch unter
02225 708 17 19