11 Nov

Dr. Engelbert Decker & Gero Meißner

Die Ostermann-Revue "Däm Schmitz sing Frau eß durchgebrannt"

Revue mit Liedern von Willi Ostermann

Lieder und Anekdotisches von und um Willi Ostermann, was hat sich seit Ostermann zwischenzeitlich geändert? Deutungsversuche zum Namen Schmitz, Etymologie der Mösch und vieles mehr.
Willi Ostermann war der bekannteste Kölner Liederdichter u. -sänger vor dem zweiten Weltkrieg. Ihm gelang der Durchbruch auf der Kölner Karnevalsbühne in der Session 1907/08 mit dem Lied »Däm Schmitz sing Frau eß durchgebrannt!«.
In den Folgejahren gelangen ihm ständig neue kölsche Karnevalsschlager, die weitgehend Einzug in das
kölnische Volkliedgut hielten. Im ersten Weltkrieg und der Besatzungszeit entstanden die weltweit verbreiteten Rhein- und Weinlieder mit »Einmal am Rhein« und »Rheinlandmädel«, später die unvergeßlichen Lieder »Och wat wor das fröher schön doch en Colonia« und 1936 auf dem Sterbebett getextet »Heimweh nach
Köln« mit der Zeile »Ich mööch zo Foß noh Kölle gonn«, die keine 10 Jahre später für viele traurige Realität wurde.
Dr. Engelbert Decker singt »jet för et Hätz«, mit seiner Version der Ostermannlieder lässt er das Gemüt und die Kölner Seele sprechen, meisterhaft und humorvoll schmunzelnd am Flügel von Gero Meißner als musikalischem Co-Pilot unterstützt.

Datum & Uhrzeit

Datum: 11.11.2013Beginn: 20:00UhrEinlass: 1 Stunde vor Beginn
Wir bewirten Sie gerne zwischen Einlass und Beginn der Veranstaltung, mit Speisen und Getränken aus unserem Restaurant, an Ihrem Platz.

Preise

VVK: 14,30€ (exkl. Gebühr)VVK erm.: 11,40€ (exkl. Gebühr)AK: 16,00€AK erm: 12,80€

Tickets

gibt es telefonisch unter
02225 708 17 19 oder online hier

Links

Homepage